• kk4-610x225
  • Abgetaucht_Hinter den Kulissen
  • Unbenannt
  • (K)ein Interview mit der IHG
  • Censoredneu2
  • maddogneu

kk4-610x225

KULTURKALENDER – MAI 2018

20. Mai 2018 | Alexandra Tietze

Termine zum Vormerken: Auch im den nächsten Wochen hat Kiel kulturell viel zu bieten – von Lesungen über Theaterausführungen und Kunstausstellungen bis zu Poetry-Slams.

Abgetaucht_Hinter den Kulissen

Erzähl mir eine Geschichte aus Schleswig-Holstein

Ein Nachbericht zum 22. Filmfest SH

19. Mai 2018 | Marc Asmuß

„regionaler, konzentrierter, intensiver“ So lautet das neue Motto vom 22. Filmfest Schleswig-Holstein und damit verspricht es nicht zu wenig. Eine Rückschau auf das Festival an sich und die Filme im Besonderen.

Unbenannt

Brooms Up!

Die Kiel Kelpies bringen Quidditch nach Kiel

18. Mai 2018 | Johanna Touoda

Quidditch ist den meisten aus den Harry Potter-Büchern ein Begriff. Nun wird auch in Kiel auf Besen geritten und dem Schnatz hinterhergejagt.

(K)ein Interview mit der IHG

(K)Ein Interview

Woran unser Interview mit der IHG scheiterte

17. Mai 2018 | Jonathan Holst

Der Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen kann mühsam sein. An dieser Stelle wollten wir eigentlich ein Interview veröffentlichen, das wir mit zwei Mitglieder_innen der Islamischen Hochschulgemeinde Kiel (IHG) geführt haben. Doch der Vorstand der IHG hat unser Interview nicht autorisiert. Wie es dazu kam erklärt ALBRECHT-Redakteur Jonathan.

Censoredneu2

Wer nicht will, der hat schon

Hier hätte ein aufschlussreiches Interview über Basta stehen können

17. Mai 2018 | Ann-Kathrin Path

Einige Organisationen und Hochschulgruppen auf dem Campus sind wichtig und horizonterweiternd. Dennoch sind viele von ihnen bei den Studierenden nicht bekannt. Um ebendies zu ändern, zu informiren und neue Perspektiven zu vermitteln, stellt DER ALBRECHT hin und wieder solche Vereine vor. Besonders die Form eines Interviews mit Mitgliedern und Verantwortlichen eignet sich gut dafür. Es gibt jedoch Fälle, in denen sich der/die Interviewte im Nachhinein gegen die Veröffentlichung entscheidet. Dies ist in puncto Informationsverbreitung und Aufklärung sehr hinderlich.

maddogneu

Der beste Freund des Menschen?

Warum Beißattacken vermeintlicher Kampfhunde immer wieder heftige Reaktionen hervorrufen

17. Mai 2018 | DER ALBRECHT – Gastartikel

In den letzten Wochen haben Berichte über Tötungen durch Hundebisse in den Medien hohe Wellen geschlagen. Die Tiere werden verteufelt, und es scheint keinen Unterschied mehr zu machen, ob es sich um einen kleinen Chihuahua oder einen Bullterrier handelt. Es heißt, Hunde seien und blieben nun einmal wilde Tiere, die bösartig geboren würden. Gastautorin Sandrine möchte mit diesem Mythos aufräumen.

rudirocktessen

Von Blumenkohl-Creme-Suppe und Bierpong

Beim letzten rudirockt ging es heiß her- sowohl im Topf als auch beim Trinken

17. Mai 2018 | Ann-Kathrin Path

Rudirockt ist ein Kochevent, bei dem es weniger ums Kochen und Essen geht als darum, neue Menschen aus der eigenen Stadt kennenzulernen. Dabei kann man die verschiedensten Leute treffen. Diese haben jedoch alle eines gemeinsam: Den Spaß am Kochen und hauptsächlich am Kontakteknüpfen.

Susanna Swoboda _MG_0649q

12 Fragen an: Susanna Swoboda

05. Mai 2018 | Eric Grabis

Politiker*innen müssen der Presse meist Fragen beantworten, die mit aktuellen Ereignissen, Forderungen aus der Wirtschaft und Opposition oder Wahlen zusammenhängen. Die persönliche Seite unserer Volksvertreter*innen kennen wir hingegen kaum. In der Reihe „Zwölf Fragen an…“ stellt DER ALBRECHT Politiker*innen von einer anderen Seite vor. Heute: Susanna Swoboda von der SSW.

Unbenannt3

12 Fragen an: Verena Heimann

05. Mai 2018 | Johanna Touoda

Dieses Mal stellt sich Die Grüne Kandidatin Verena Heimann den Fragen der ALBRECHT-Reihe „Zwölf Fragen an…“.

Bild

12 Fragen an: Deniz Özkan und Hauke Otto

03. Mai 2018 | Rebecca Such

Politiker*innen müssen der Presse meist Fragen beantworten, die mit aktuellen Ereignissen, Forderungen aus der Wirtschaft und Opposition oder Wahlen zusammenhängen. Die persönliche Seite unserer Volksvertreter*innen kennen wir hingegen kaum. In der Reihe „Zwölf Fragen an…“ stellt DER ALBRECHT Politiker*innen von einer anderen Seite vor. Heute: Deniz Özkan und Hauke Otto von der neugegründeten Partei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)

Quelle: Sean MacEntee/ flickr.com

Der Gipfelpunkt der Entfremdung

Der Effektive Altruismus will die Welt verändern - und vergisst die Gesellschaft. Ein Kommentar

28. April 2018 | Eric Grabis

Altruistisches Handeln liegt im Trend. Der Effektive Altruismus präsentiert ethische Konzepte, zugeschnitten auf eine globalisierte Welt. Aber sind sie tragfähig?

BildSvenjaBierwirth

12 Fragen an: Svenja Bierwirth

27. April 2018 | Eric Grabis

Politiker*innen müssen der Presse meist Fragen beantworten, die mit aktuellen Ereignissen, Forderungen aus der Wirtschaft und Opposition oder Wahlen zusammenhängen. Die persönliche Seite unserer Volksvertreter*innen kennen wir hingegen kaum. In der Reihe „Zwölf Fragen an…“ stellt DER ALBRECHT Politiker*innen von einer anderen Seite vor. Heute: Svenja Bierwirth, DIE LINKE

RyanMcMullan_creditPatrickGlenon-1_klein

Gestatten: Ryan McMullan

26. April 2018 | Merle Lippmann

Er ist Sänger und Songwriter. Er spielt Folk. Und er stammt aus Irland. Nein, die Rede ist nicht von Ed Sheeran, auch wenn er sehr ähnlich klingt. Die Rede ist von Ryan McMullan. Bewaffnet mit…

BenjaminRaschke_breit

12 Fragen an: Benjamin Raschke

26. April 2018 | Johanna Touoda

Dieses Mal stellt sich der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Benjamin Raschke den Fragen der ALBRECHT-Reihe „Zwölf Fragen an…“ und lässt uns den Politiker einmal von seiner persönlichen Seite kennenlernen.

Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

Tête-à-Tête im Seminar

Warum Anwesenheit eine Bedingung guter Lehre ist

24. April 2018 | DER ALBRECHT

In der Regel wird das Thema Anwesenheit als ein Kampf zwischen Studierenden (dagegen) und Lehrenden und Hochschulleitungen (dafür) dargestellt. Aber diese simple schwarz-weiße Zeichnung ist wie so oft nicht ausreichend, um das Thema vollständig zu erfassen, denn es gibt auch gute Gründe für Studierende die Anwesenheitspflicht zu unterstützen.

Immer wieder demonstriert die Bevölkerung gegen die Castro-Transporte – Foto: K. Andrews

Auf den Trümmern das Paradies

Atomausstieg: blühende Wiesen und eine milliardenschwere Klage

23. April 2018 | Johanna Rädecke

Bis 2022 soll auch das letzte deutsche Kernkraftwerk vom Netz gehen, soviel ist sicher. Doch „einfach nur den Stecker ziehen“ hilft nicht viel bei Atomenergie. Was in den nächsten Jahren noch alles passieren muss und wird:

musik, spielen, abspielen, drehen, old school, platten, teller, arm, plattenspieler, dj, djane, house, electro, sound, volume, loudspeaker, laut, leise, club, lounge, analog

The Neighbourhood – The Neighbourhood

23. April 2018 | Jennifer Du

The Neighbourhood sind zurück mit einem neuen Album: The Neighbourhood, benannt nach der Band selbst! Die Jungs aus dem sonnigen Kalifornien beglücken ihre Fans erneut mit gewohnt melancholisch-düsterem Sound. Lest weiter für eine vollstände Rezension des neuen Albums!

kk4-610x225

KULTOURKALENDAR – April 2018

23. April 2018 | Eric Grabis

ab 22. April Flohmärkte in Kiel Die Flohmarktsaison geht wieder los! Und zwar an gleich vier Orten in Kiel: Neben dem Citti Park (22. April ab 7.30 Uhr) kann auch an der Hörn (22. April…

Ein ausgebrannter Panzer direkt an einer Straße erinnert noch immer an den nicht beigelegten Konflikt um Bergkarabach. Quelle: OdR

Vergessene Konflikte: Bergkarabach

Mehr als 20 Jahre nach Kriegsende ist kein Frieden im Südkaukasus in Sicht

23. April 2018 | Eva-Lena Stange

Unsere Vergessene-Konflikte-Reihe schaut dieses Mal auf eine kleine Region im Kaukasus, von der wohl kaum jemand je gehört hat.

Hauptsache einer hat Spaß: Die Deutsche Bahn lebt ihren größten Makel in vollen Zügen.

DB wie Drecksbeziehung

Ein Kommentar von Maxine Holsten

23. April 2018 | Maxine Holsten

Meine Beziehung zur Deutschen Bahn zeichnet sich vor allem durch Dependenz meinerseits und Unzuverlässigkeit ihrerseits aus. Eine richtige Drecksbeziehung. Man mag es kaum glauben aber selbst mit den ganz elementaren Dingen einer Zugfahrt, sei es das Aus- und Einsteigen, wird der Fahrgast zwischen Dezember und März nicht mehr bedient.