• the killing of a sacred deer
  • Kultourkalender - Veranstaltungstipps für Kiel / Quelle: Leona Sedlaczek
  • Quelle: Matze
  • In der Kirche in Taizé gibt es keine Bänke, alle sitzen auf dem Boden – auch die Brüder // Inga von Kalben
  • lifeline-logo
  • Quelle: Yetundey

the killing of a sacred deer

THE KILLING OF A SACRED DEER – Kurzkritik

17. Juli 2018 | Marc Asmuß

The Killing of a Sacred Deer (Yorgos Lanthimos, GB/USA 2017) Wer die früheren Filme (Dogtooth, The Lobster) des griechischen Regisseurs kennt, weiß um dessen Besonderheit. Er polarisiert das Publikum mit seinen Werken, ähnlich wie beispielsweise…

Kultourkalender - Veranstaltungstipps für Kiel / Quelle: Leona Sedlaczek

Kultourkalender Juli

17. Juli 2018 | Ann-Kathrin Path

der Sommer in und um Kiel bietet wieder allerhand Spektakuläres, Phantastisches und Ohrwurmartiges! Lokale Musiker und Poeten, grässliche Vogelscheuchen und Zauberer sowie geschichtsträchtige Gemälde sorgen dafür, dass ihr gar nicht aus Kiel wegwollen werdet.

Quelle: Matze

Gehören Geld und Freundschaft zusammen?

Bei der Finanzberatung tecis wird im eigenen Freundeskreis akquiriert

17. Juli 2018 | Maxine Holsten

Wenn aus einer Einladung zum Kaffee das Ende einer Freundschaft wird, ist klar: Geld und Freundschaft gehören nicht zusammen. Allerdings scheint das Unternehmen tecis das anders zu sehen. Der Verkaufsdruck, der aus einem Provisionssystem solcher Unternehmen resultiert, erklärt die hemmungslose Akquise im persönlichen Beziehungskreis.

In der Kirche in Taizé gibt es keine Bänke, alle sitzen auf dem Boden – auch die Brüder // Inga von Kalben

Weltenbummler: Taizé

Ein etwas anderer Urlaubsort

16. Juli 2018 | Judith Rödger

Taizé in Frankreich, ein zunächst unscheinbarer, kleiner Ort. Doch jedes Jahr kommen tausende junge Menschen an diesen Ort und leben eine Woche in der Gemeinschaft der Bruderschaft von Taizé. Was das Leben dort ausmacht, erfährst du in diesem Artikel.

lifeline-logo

Allein in einer fremden Kultur zurechtkommen?

Der Kieler Vormundschaftsverein lifeline unterstützt minderjährige Geflüchtete

15. Juli 2018 | Ann-Kathrin Path

Viele Minderjährige müssen allein aus ihrer Heimat fliehen, um in Deutschland Zuflcht zu finden. Wenn sie in Deutschland ankommen, finden sie sich ganz allein in einem fremden Land mit einer fremden Kultur. Der Kieler Vormundschaftsverein lifeline unterstützt unbegleitete jugendliche Geflüchtete und vermittelt ehrenamtliche Begleitpesonen, Vormünder und Nachhilfelehrer*innen.

Quelle: Yetundey

Gestatten: Yetundey

Hip Hop aus Berlin zu Gast im Fahrradkinokombinat

13. Juli 2018 | Janina Bankstahl

Eine Powerfrau auf dem Weg die Rap-Welt zu erobern

Fotolia/Engine Images: https://www.barmer.de/blob/144358/00160126fa66ad00a0a6a343fa1d5381/data/dl-pr-bild.jpg

Die Qual der Wahl: Verbeamtung oder Psychologische Hilfe?

Warum es für Studierende mit Beamtenkarriere schwieriger ist, sich professionelle Hilfe zu suchen

13. Juli 2018 | Jennifer Du

Rund eine halbe Million Studierende sind laut der BARMER psychisch krank, viele leiden unter Depressionen, Leistungsdruck oder haben Angst vor dem Versagen. Professionelle, psychologische Hilfe wird von Erkrankten des öfteren angenommen, einige zahlen allerdings einen recht hohen Preis dafür: Ihnen wird die Verbeamtung nicht gestattet. Wie sich die Regelung seit 2013 verändert hat und was es mit der Verbeamtung unter psychologischer Hilfe auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Bild 10 - Kopie

Mit der Uni abgetaucht

Einzigartig in Deutschland: Das Tauchsportzentrum der CAU

12. Juli 2018 | Eva-Lena Stange

Tauchen lernen beim Hochschulsport – das geht nur an der Kieler Förde.

logo ispk

Kommunikation als Schlüssel zur Friedenssicherung

Das Institut für Sicherheitspolitik Kiel (ISPK) betont die Bedeutung von akademischen Debatten

11. Juli 2018 | Alexandra Tietze

Das Institut für Sicherheitspolitik Kiel beschäftigt sich mit sicherheitspolitischen Herausforderungen. Im Interview hebt Geschäftsführer Stefan Hansen die Bedeutung einer akademischen Debatte hervor.

Trampstellen Test /  Jürgen  Haacks/CAU

„Einmal in die Leibnizstraße, bitte!“

Daumen hoch für die Trampstellen auf dem CAU-Campus

11. Juli 2018 | DER ALBRECHT

Die Trampstellen an der Uni sind da und wir begeistert! Wir dachten, dies würde ein Verriss werden. Ein bodenloses Fass der Witzeleien darüber, wie wir Stunden an den neuen, nur pseudo-innovativ wirkenden Trampstellen der CAU verbrachten, leidend, in der Sonne schwitzend, in unseren Annahmen bestätigt, da uns niemand im eigenen Vehikel mitnehmen und vom oberen Campus in die Leibnizstraße, oder von unten wieder nach oben befördern wollte. Doch wir haben uns geirrt.

PRINT_SW3_C6_Disembarkation_preview

„Politik sollte sich wieder nach Menschenrecht richten“

Zivile Seenotrettung auf der Zentralen Mittelmeerroute: CAU-Alumni Hove Thießen ist Aktivist auf der Sea-Watch 3

25. Juni 2018 | Janina Bankstahl

Zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer: Ein Interview mit einem Aktivisten von der Sea-Watch 3

Bildquelle: S. Fischer Verlage

Dystopie made in Germany

Der Science-Fiction-Roman "Die Verteidigung des Paradieses"

25. Juni 2018 | Merle Lippmann

„Was bleibt vom Menschen?“ Dies scheint die Leitfrage in Thomas von Steinaeckers Werk Die Verteidigung des Paradieses zu sein. Der Autor schreibt über eine Welt, in der Deutschland durch eine Katastrophe zerstört wurde. Es gibt…

filmfest sh

Denke ich an Festivals, dann denke ich ans Kino

Filmfestival SH auf Selbstfindungskurs

23. Juni 2018 | Marc Asmuß

Nie war es einfacher einen Film zu produzieren. Wir erfahren eine Demokratisierung des Filmemachens, davon profitieren primär Filmschaffende. Parallel führt es zu einem größeren Output sowie heterogeneren Feld an Filmproduktionen, welches im besten Fall wiederum zu Synergieeffekte für regionale Filmfestivals und deren Publikum führt.

Segeln

Landratten aufgepasst – Kieler Woche 2018

Eine schnelle Einführung für Segellaien

23. Juni 2018 | Alexandra Tietze

Die Kieler Woche ist nicht nur ein riesiges Volksfest, sondern auch das größte Segelereignis der Welt. DER ALBRECHT stellt einige wichtige Begriffe und Regeln vor.

Kultourkalender - Veranstaltungstipps für Kiel / Quelle: Leona Sedlaczek

KULTOURKALENDER – Juni 2018

22. Juni 2018 | DER ALBRECHT

Auch in diesem Monat gibt es in Kiel wieder einiges zu entdecken, sodass von Sportbegeisterten über Kulturinteressierte bis hin zu Feinschmeckern alle auf ihre Kosten kommen werden.

Punch Arogunz

Gestatten: Punch Arogunz

Vom Schulabbrecher zum Labelgründer

22. Juni 2018 | Daniel Puttmann

Hätte jemand Benjamin Schön, genannt Punch Arogunz, als Kind gesagt, er würde mit 26 sein eigenes Label gründen, hätte er diese Aussage vermutlich direkt unterschrieben. Den Weg dorthin hätte er aber bestimmt nicht vorhersehen können.…

13786803-3a5a-4ab3-86a0-8b06ee14a3b1

Meer als genug

Eine Odyssee

22. Juni 2018 | Jennifer Du

Meer und Mehr gehen uns mit Meer-Sprüche im und um Kiel auf die Nerven. DER ALBRECHT unternimmt investigative Streifzüge durch die Sailing City auf der Suche nach den neuesten Coups der maritimen Werbemacher und möchtegern-modernen Marketinginnovationen. Wen die vielen M’s jetzt schon nervös machen, der halte sich fest. Wir begeben uns auf die Reise.

IMG_1960

Gleichzeitig Rapper und Lehrer sein?

Der Kieler Musiker Steasy im Interview über Studium, Karriere und Job

19. Juni 2018 | Jennifer Du

DER ALBRECHT hat den Kieler Rapper Steasy einige Fragen zu seinem aktuellsten Album, seinen musikalischen Plänen und Präferenzen und auch zu seinem Studium gestellt. Der ehemalige Sport- und Deutschstudent ist ebenfalls an der CAU immatrikuliert und hat dadurch als Künstler einen ganz besonderen Draht zum ALBRECHT. Lest weiter, um mehr über den überaus sympathischen Künstler zu erfahren!

Ferienfieber_1_Boot

Moderner Irrsinn in marodem Gewand

Neues aus Büttenwarder: seit 1997 durchgängig in der landwirtschaftlichen Krise

19. Juni 2018 | Eric Grabis

Mittellose Bauern, senile Rentner und viel Alkohol: Die Kultserie „Neues aus Büttenwarder“ des NDR ist echtes norddeutsches Kulturgut.

Nach drei Jahren Arbeit endlich da: Das Fibel-Team rundum Volker Harbeck (rechts) präsentiert ihr Werk // Sabrina  Aust,    Kieler  Magazin  Verlag  GmbH

Kostbares in Kiel: die Kleine Fibel für nachhaltigeren Konsum

Bewusster Konsum leicht gemacht dank des neuen kostenlosen Hefts von MUDDI Markt e.V. und Fairnetz

19. Juni 2018 | Leona Sedlaczek

Hunger, Ausbeutung, Konsum, Krieg, Klimawandel, Umweltkatastrophen – die Baustellen dieser Welt sind groß und können erschlagend sein. Wer „da muss man doch was tun können“ sagt, scheitert oft an fehlenden alltagstauglichen Handlungsmöglichkeiten. Die Kleine Fibel für nachhaltigeren Konsum schafft Abhilfe: 70 Kieler Geschäfte werden im kostenlosen Heft auf einer Nachhaltigkeitsskala bewertet – ein Guide für die ersten Schritte in ein nachhaltigeres Leben und bewussten Konsum.