Alles neu macht der…April

Editorial im neuen Sommersemester

Bildquelle: Neven Krcmarek on Unsplash

Editorial von Johanna Touoda und Ann-Kathrin Path

Change is coming!

Fünf Minuten vor zwölf, am Treppenabsatz von LS 8 – das Ziel: der vierte Stock. Mit aller Willenskraft werden die Stockwerke nach oben gehastet und dort angekommen die Glastür schwungvoll aus dem Weg geräumt, um dann dem endlos erscheinenden, graumelierten Flur gegenüber zu stehen. Der blaue Briefkasten lässt sich in der Ferne erahnen. Ein Blick auf die Uhr verrät, die nächsten 60 Sekunden entscheiden. Also Beine in die Hand und auf geht´s, wie ein Olympiasprinter die letzten Meter bezwingen. Ziellinie erreicht! Die Hausarbeit ist versenkt. Endlich, die Semesterferien können beginnen. Doch wieder lässt der Blick aufs Smartphone die Freude sofort ersticken, denn das neue Semester hat bereits begonnen und die erste Veranstaltung startet in fünf Minuten, im Audimax. Also schnell aufs Rad geschwungen und den nächsten Feind besiegen – den Uniberg –, um mit halbausgeschwitztem Körpergewicht den letzten freien Platz im Hörsaal zu besetzen. Ach, ist der Beginn eines neuen Semesters nicht schön?

Während wir die letzten Wochen damit verbracht haben, einen zweiten Wohnsitz in der UB zu errichten und mit rauchenden Köpfen sowie müden Augen unzählige Bücher durchzuackern, erblicken wir nun wieder seit Langem das Tageslicht. Ein tiefer Atemzug der frischen Luft erweckt unser matschiges Gehirn wieder zum Leben. Es ist geschafft, der Frühling ist da und mit ihm das neue Semester.

Und ganz getreu dem altbekannten Vorsatz „Dieses Semester wird alles anders!“, gibt es auch bei uns in der ALBRECHT-Redaktion einige Veränderungen. In einer hochoffiziellen, anonymen Abstimmung haben wir unsere Posten neu bestückt: Wir begrüßen Eileen, Hannah und Nadine als unsere neuen Ressortleiterinnen. Außerdem konnte ein totgeglaubter Posten wiederbelebt werden: Ayse hat sich dazu entschieden, die Distribution in Zukunft zu übernehmen, damit ihr den ALBRECHT überall auf dem Campus finden könnt. Auch wollen wir euch im ominösen Internet stets auf dem neusten Stand halten, dafür haben Lina und Jonna den Social Media Bereich übernommen. Unserem Online-Bereich und somit der Instandhaltung unserer Website hat Eva sich angenommen. Zurück aus dem Ausland ist Alexandra wieder für die kreative Ideensammlung für den Weißraum beschäftigt. Während Kathrin nun hauptverantwortlich für das Layout zuständig ist, hat sich Rebecca für die Aufgabe der Lektoratsleitung bereit erklärt. Für unsere Bildredaktion hat sich leider noch niemand gefunden, doch wir sind guter Dinge, da bald jemanden zu finden (vielleicht ja dich?).

Dann wäre da noch die Chefredaktion, die wir, Johanna und Ann-Kathrin, übernommen haben und damit in die großen Fußstapfen unserer Vorgängerinnen treten. Wir freuen uns auf die neuen Aufgaben, nachdem wir beide vorher schon selbst Ressortleiterinnen gewesen sind. Mit vielen

Ideen und voller Tatendrang haben wir es zum Ziel gemacht, den ALBRECHT (optisch) ein bisschen umzumodeln. Bleibt also dran, und schaut immer mal nach den neuen Ausgaben.

Auf ein erfolgreiches nächstes Semester!

Eure (neue) Chefetage

Ann-Kathrin Path und Eva-Lena Stange
Über Ann-Kathrin Path und Eva-Lena Stange 15 Artikel
Ann-Kathrin studiert Deutsch und Anglistik im Master an der CAU. Da sie nicht auf Lehramt studiert, hielt sie es für klug, im Oktober 2017 Teil der ALBRECHT Redaktion zu werden. Von Februar 2018 bis Februar 2019 war sie Leiterin des Ressorts Gesellschaft und übernahm dann den Posten der stellvertretenden Chefredakteurin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*