And the winner is…?

Die Wahlergebnisse der StudiWahlen 2020

Grafik: Johanna Touoda, Inhalt: Wahlausschuss der Studierendenschaft CAU Kiel

Die Wahlurnen sind geschlossen und die Stimmen ausgezählt. 16,69 Prozent der Studierenden haben in diesem Jahr teilgenommen. Damit ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zum Vorjahr um 2,42 Prozent gesunken.   


Wahlergebnisse Studierendenparlament

Wie im Jahr zuvor, halten erhalten die Campus Grünen mit Abstand die meisten Stimmen bei der Wahl des StuPas. Mit 41 Prozent der Stimmen dürfen sie acht Sitze im Parlament besetzten. 

Die Juso verliert zwei Prozent ihrer Stimmen und liegt nun bei insgesamt neun Prozent. Sie behalten jedoch ihre zwei Plätze im Parlament bei. 

Auch die Platzanzahl des RCDS bleibt konstant: Mit 13 Prozent der Stimmen besetzen sie wieder 3 Sitze.  

Der in diesem Jahr dazugekommene KFC steigt mit sieben Prozent der Stimmen mit ein und liegt somit mit dielinke.SDS gleich auf. Beide erhalten einen Platz im StuPa. 

Ebenfalls jeweils einen Sitz erhalten die Liberale Hochschulgruppe (4 Prozent), die Hochschulgruppe Südschleswig (4 Prozent) sowie die School of Sustainability (3 Prozent). 

Die Fachschaften dürfen sich um einen Prozent Anstieg der Stimmen freuen (12 Prozent) und damit auch drei statt wie im Vorjahr zwei Plätze beziehen. 


Weitere detaillierte Informationen zu den Wahlergebnissen der Fachschaften, Senat und Konvent findet ihr unter www.studiwahlen.asta-kiel.de.

Autor*in

Johanna studiert seit dem Wintersemester 2016/17 Deutsch und Soziologie an der CAU. Sie ist seit Oktober 2016 Teil der ALBRECHT-Redaktion. Von Juli 2017 bis Januar 2019 war sie als Ressortleiterin für die Kultur verantwortlich. Sie ist seit Februar 2019 Chefredakteurin des ALBRECHT.

Johanna Touoda
Über Johanna Touoda 55 Artikel
Johanna studiert seit dem Wintersemester 2016/17 Deutsch und Soziologie an der CAU. Sie ist seit Oktober 2016 Teil der ALBRECHT-Redaktion. Von Juli 2017 bis Januar 2019 war sie als Ressortleiterin für die Kultur verantwortlich. Sie ist seit Februar 2019 Chefredakteurin des ALBRECHT.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*