Die Aktivitäten an der Uni sind vielfältig. Hier berichten wir über alles zum Thema Hochschule, speziell über Dinge, die die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel betreffen.

  • DSC05413

    Quidditch im Wandel

    Mit den „Kiel Kelpies“ ist der Vollkontaktsport (Muggel-)Quidditch auch in Kiel angekommen.

  • Russia_2018_World_Cup

    Die WM in Russland

    Am 14. Juni ist es so weit: Die WM in Russland beginnt. Doch wie so oft bei sportlichen Großereignissen trübt auch hier die Politik die Vorfreude auf das Fußballevent.

  • Unbenannt

    Brooms Up!

    Quidditch ist den meisten aus den Harry Potter-Büchern ein Begriff. Nun wird auch in Kiel auf Besen geritten und dem Schnatz hinterhergejagt.

  • Censoredneu2

    Wer nicht will, der hat schon

    Einige Organisationen und Hochschulgruppen auf dem Campus sind wichtig und horizonterweiternd. Dennoch sind viele von ihnen bei den Studierenden nicht bekannt. Um ebendies zu ändern, zu informiren und neue Perspektiven zu vermitteln, stellt DER ALBRECHT hin und wieder solche Vereine vor. Besonders die Form eines Interviews mit Mitgliedern und Verantwortlichen eignet sich gut dafür. Es gibt jedoch Fälle, in denen sich der/die Interviewte im Nachhinein gegen die Veröffentlichung entscheidet. Dies ist in puncto Informationsverbreitung und Aufklärung sehr hinderlich.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Wie wollen wir studieren?

    Bevor die Frage nach der Anwesenheitspflicht überhaupt erst diskutiert werden sollte, müssen sich beide Seiten in einer grundlegenden Annahme einig sein: Studierende wollen studieren. Unter dieser Voraussetzung gibt es keine Legitimation für die Anwesenheitspflicht. Ein Kommentar.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Tête-à-Tête im Seminar

    In der Regel wird das Thema Anwesenheit als ein Kampf zwischen Studierenden (dagegen) und Lehrenden und Hochschulleitungen (dafür) dargestellt. Aber diese simple schwarz-weiße Zeichnung ist wie so oft nicht ausreichend, um das Thema vollständig zu erfassen, denn es gibt auch gute Gründe für Studierende die Anwesenheitspflicht zu unterstützen.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Anwesenheitspflicht: Stimmen vom Campus

    Es ist ein heikles Thema, einmal eingeführt, überlegt man, sie wieder abzuschaffen, diese Anwesenheitspflicht. Wir haben uns mit Mikro und Kamera bewaffnet und auf dem Campus nachgefragt, was ihr eigentlich von der Anwesenheitspflicht haltet, wie die aktuelle Lage in eurem Studiengang ist und was ihr euch wünscht.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Die Abkehr von der Abkehr

    Ein Artikel von Eva-Lena Stange und Leona Sedlaczek Jahrelanges Debattieren, Argumentieren, Abwägen und Prognostizieren fand im Dezember 2015 im Kieler Landtag sein Ende: Das neue Hochschulgesetz wurde beschlossen und damit auch die Abschaffung der Anwesenheitspflicht…

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Wie wir zu sein haben

    Unabhängig davon, ob Anwesenheitspflicht befürwortet oder abgelehnt wird, impliziert die Debatte das Bild unmündiger Studierender.

  • DSC_0016

    Bis nach Flintbek und nicht weiter

    In Schleswig-Holstein und Bayern gibt es bisher noch keine landesweiten Semestertickets – in den restlichen Bundesländern schon. Nachdem die DER ALBRECHT-Umfrage zum Thema „Landesweites Semesterticket: ja oder nein?“ hier auf facebook für inhaltsreiche Diskussionen geführt hat, findet ihr nun euer Semesterticket in SH, zusammegefasst von Maxine und Janina.

  • Quelle: Leona Sedlaczek

    Klüngelt der AStA?

    Ein Gastkommentar von Ernst Unruijk* Die Institution Universität beherbergt einen Hort intransparenter Entscheidungen, sei es bei der Notengebung oder der Besetzung von Stellen. Auch der AStA leistet bei der Besetzung von Ausschüssen seinen Beitrag zur…

  • Quelle: Leona Sedlaczek

    Dilemma in der Hochschulpolitik

    Wir haben Post bekommen: In einem Leserbrief bezichtigt Student Gido den AStA der Vetternwirtschaft bei der Vergabe von Vetreterplätzen im Senatsausschuss. Was sagt der ASta dazu?

  • schönes Ding

    Gestaltungsfreiheit im Bauwagen

    Es steht ein Bauwagen auf dem Campus. Ohne Peter Lustig, aber mit sehr viel Le( )Raum.

  • Theater

    „Hier kann man Kunst machen!“

    Auf dem Campus neben der Mensa I steht ein eher unscheinbares graues Gebäude, das nicht unbedingt jeder kennt. Doch wir haben mal einen Blick ins Innere gewagt und wurden von einem sehr bunten Innenleben überrascht.

  • Von links: CAUderwelsh: Bernhard, Jette, Einhard, Coach: Christoph Daniel, CAUch potatoe: Jeremia, Malte und Bennet

    Von ‚CAUderwelsh‘ und ‚CAUch potatoes‘

    Zwei Teams der CAU aus jeweils drei Studierenden haben im November 2017 am NWERC teilgenommen. Was dort passiert ist, und wie sie überhaupt auf die Idee gekommen sind.

  • Evaluationen // Quelle: Marc Asmuß

    „Stark abhängig von der studentischen Beteiligung“

    Die Lehre zu verbessern, heißt sich einzubringen und etwas dafür zu tun. Zum Beispiel mit der Evaluation. Welche Erfahrungen gibt es damit und warum ist sie so wichtig?

  • Schreibwerkstatt // Quelle: BQ: Creative Commons, Pixabay

    Von Einkaufslisten, Zuckerstreuern und drei Wörtern…

    Dieses Semester findet wieder das Kreative Schreiben des Studentenwerkes statt. Dreizehn Teilnehmer waren dabei und habe über den Aufgaben gesessen, die der Workshopleiter Arne Suttkus ihnen gegeben hatte. Trotz oder gerade wegen dieser meist etwas seltsamen Aufgaben entstanden dabei interessante, traurige und schöne Texte, die die Teilnehmer am 30. Januar im ICKPunkt vortragen dürfen.

  • Wohnen für Hilfe // Quelle: Studentenwerk Schleswig-Holstein (Alexandra Dreibach)

    Suche Hilfe – biete Zimmer

    Günstiger Wohnraum kann in einer Studentenstadt schon mal rar werden, da klingt das Angebot ein Quadramter für eine Stunde Hilfe doch verlockend. Das Projekt Wohnen für Hilfe vermittelt Wohnpartnerschaften zwischen Studierenden und Senioren. Der Albrecht hat mit der Projektleiterin Alexandra Dreibach gesprochen.

  • Homöopathie // Quelle: CC Pixabay

    Denkverbote statt Diskurs an der CAU

    „Ringvorlesungen“ zum Thema Homöopathie an der CAU zu Kiel, im Twitter-Account sagt die Uni: „Grundsätzlich ist die Universität ein Raum, an dem kontroverse Diskussionen über Themen, Theorien & Projekte stattfinden sollen und dürfen.“

  • Abgeschlossen

    Abgeschlossen: Lena

    Biostudentin Lena über die Herausforderung Bachelorarbeit und einem Wurm names C. elegans