Die Aktivitäten an der Uni sind vielfältig. Hier berichten wir über alles zum Thema Hochschule, speziell über Dinge, die die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel betreffen.

  • Quelle: Matze

    Gehören Geld und Freundschaft zusammen?

    Wenn aus einer Einladung zum Kaffee das Ende einer Freundschaft wird, ist klar: Geld und Freundschaft gehören nicht zusammen. Allerdings scheint das Unternehmen tecis das anders zu sehen. Der Verkaufsdruck, der aus einem Provisionssystem solcher Unternehmen resultiert, erklärt die hemmungslose Akquise im persönlichen Beziehungskreis.

  • Fotolia/Engine Images: https://www.barmer.de/blob/144358/00160126fa66ad00a0a6a343fa1d5381/data/dl-pr-bild.jpg

    Die Qual der Wahl: Verbeamtung oder Psychologische Hilfe?

    Rund eine halbe Million Studierende sind laut der BARMER psychisch krank, viele leiden unter Depressionen, Leistungsdruck oder haben Angst vor dem Versagen. Professionelle, psychologische Hilfe wird von Erkrankten des öfteren angenommen, einige zahlen allerdings einen recht hohen Preis dafür: Ihnen wird die Verbeamtung nicht gestattet. Wie sich die Regelung seit 2013 verändert hat und was es mit der Verbeamtung unter psychologischer Hilfe auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

  • Bild 10 - Kopie

    Mit der Uni abgetaucht

    Tauchen lernen beim Hochschulsport – das geht nur an der Kieler Förde.

  • logo ispk

    Kommunikation als Schlüssel zur Friedenssicherung

    Das Institut für Sicherheitspolitik Kiel beschäftigt sich mit sicherheitspolitischen Herausforderungen. Im Interview hebt Geschäftsführer Stefan Hansen die Bedeutung einer akademischen Debatte hervor.

  • Trampstellen Test /  Jürgen  Haacks/CAU

    „Einmal in die Leibnizstraße, bitte!“

    Die Trampstellen an der Uni sind da und wir begeistert! Wir dachten, dies würde ein Verriss werden. Ein bodenloses Fass der Witzeleien darüber, wie wir Stunden an den neuen, nur pseudo-innovativ wirkenden Trampstellen der CAU verbrachten, leidend, in der Sonne schwitzend, in unseren Annahmen bestätigt, da uns niemand im eigenen Vehikel mitnehmen und vom oberen Campus in die Leibnizstraße, oder von unten wieder nach oben befördern wollte. Doch wir haben uns geirrt.

  • Segeln

    Landratten aufgepasst – Kieler Woche 2018

    Die Kieler Woche ist nicht nur ein riesiges Volksfest, sondern auch das größte Segelereignis der Welt. DER ALBRECHT stellt einige wichtige Begriffe und Regeln vor.

  • Die grüne Säule ist der Denkmalschutzbehörde ein Dorn im Auge

    So viel Satire an der Uni

    Eine Fahrrad-Reparaturstationen schlägt Wellen: Weil der Denkmalschutz dieses giftgrüne Ungetüm entfernen lassen will, entbrannten hitzige Diskussionen.

  • Bild1

    Die Uni-Wahlen 2018

    Bald ist es wieder soweit: Vom 7. bis 19. Juni 2018 habt ihr erneut die Möglichkeit, eure Stimme für das Studierendenparlament und die Fachschaftsvertretung abzugeben. Die Uni-Wahlen ermöglichen uns eine Chance auf Verbesserungen des Uni-Alltags, die jeden von uns betreffen. Falls ihr noch gar keine Ahnung habt, mit welcher Hochschulgruppe ihr euch am besten identifizieren könnt, dann lest weiter und verschafft euch einen kleinen Überblick über die zur Wahl stehenden Hochschulgruppen.

  • Unbenannt

    Kurz Gesagt Juni 2018

    Auch auf der diesjährigen Kieler Woche ist die CAU wieder vertreten und lädt mit Blitzsprachkursen, wissenschaftlichen Beiträgen sowie verschiedenen Sportangeboten zum Experimentieren, Mitmachen und Zuhören ein.

  • In  Zukunft  werden  die  Fakultätenblöcke  in  der  Leibnizstraße  mehr  miteinander  verbunden  sein,  doch  nicht  alle  sind  davon  begeistert.  AGN Leusmann

    Wird es eng in der Leibnizstraße?

    In der Leibnizstraße wird gebaut. Das bringt so einige Veränderungen mit sich, doch sind auch alle positiv? Von dem Eindruck, dass wir bald nur noch gestapelt in der Bibliothek arbeiten können, über fehlende studentische Beteiligung bis hin zu verheißungsvollen neuen Bibliothekskonzepten, ist uns bei der Recherche zum Thema Arbeitsplatzmangel in der zukünftigen Leibnizstraße alles begegnet.

  • CAU_Siegel

    Frieden ist das höchste Gut

    Interview mit der Hochschulgruppe Pax Optima Rerum, die sich seit 2016 dafür einsetzt, dass der Frieden tatsächlich den höchsten Stellenwert an der Uni Kiel bekommt.

  • DSC05413

    Quidditch im Wandel

    Mit den „Kiel Kelpies“ ist der Vollkontaktsport (Muggel-)Quidditch auch in Kiel angekommen.

  • Russia_2018_World_Cup

    Die WM in Russland

    Am 14. Juni ist es so weit: Die WM in Russland beginnt. Doch wie so oft bei sportlichen Großereignissen trübt auch hier die Politik die Vorfreude auf das Fußballevent.

  • Unbenannt

    Brooms Up!

    Quidditch ist den meisten aus den Harry Potter-Büchern ein Begriff. Nun wird auch in Kiel auf Besen geritten und dem Schnatz hinterhergejagt.

  • Censoredneu2

    Wer nicht will, der hat schon

    Einige Organisationen und Hochschulgruppen auf dem Campus sind wichtig und horizonterweiternd. Dennoch sind viele von ihnen bei den Studierenden nicht bekannt. Um ebendies zu ändern, zu informiren und neue Perspektiven zu vermitteln, stellt DER ALBRECHT hin und wieder solche Vereine vor. Besonders die Form eines Interviews mit Mitgliedern und Verantwortlichen eignet sich gut dafür. Es gibt jedoch Fälle, in denen sich der/die Interviewte im Nachhinein gegen die Veröffentlichung entscheidet. Dies ist in puncto Informationsverbreitung und Aufklärung sehr hinderlich.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Wie wollen wir studieren?

    Bevor die Frage nach der Anwesenheitspflicht überhaupt erst diskutiert werden sollte, müssen sich beide Seiten in einer grundlegenden Annahme einig sein: Studierende wollen studieren. Unter dieser Voraussetzung gibt es keine Legitimation für die Anwesenheitspflicht. Ein Kommentar.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Tête-à-Tête im Seminar

    In der Regel wird das Thema Anwesenheit als ein Kampf zwischen Studierenden (dagegen) und Lehrenden und Hochschulleitungen (dafür) dargestellt. Aber diese simple schwarz-weiße Zeichnung ist wie so oft nicht ausreichend, um das Thema vollständig zu erfassen, denn es gibt auch gute Gründe für Studierende die Anwesenheitspflicht zu unterstützen.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Anwesenheitspflicht: Stimmen vom Campus

    Es ist ein heikles Thema, einmal eingeführt, überlegt man, sie wieder abzuschaffen, diese Anwesenheitspflicht. Wir haben uns mit Mikro und Kamera bewaffnet und auf dem Campus nachgefragt, was ihr eigentlich von der Anwesenheitspflicht haltet, wie die aktuelle Lage in eurem Studiengang ist und was ihr euch wünscht.

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Die Abkehr von der Abkehr

    Ein Artikel von Eva-Lena Stange und Leona Sedlaczek Jahrelanges Debattieren, Argumentieren, Abwägen und Prognostizieren fand im Dezember 2015 im Kieler Landtag sein Ende: Das neue Hochschulgesetz wurde beschlossen und damit auch die Abschaffung der Anwesenheitspflicht…

  • Wikimedia Commons, Uni EF https://commons.wikimedia.org/wiki/File:H%C3%B6rsaal_der_Universit%C3%A4t_Erfurt.jpg

    Wie wir zu sein haben

    Unabhängig davon, ob Anwesenheitspflicht befürwortet oder abgelehnt wird, impliziert die Debatte das Bild unmündiger Studierender.