Damien Rice – My Favourite Faded Fantasy

Bild: Leona Sedlaczek

Damien Rice
Titel: My Favourite Faded Fantasy
Label: Atlantic Records, Warner
VÖ: 31. Oktober 2014

Seit acht Jahren das erste musikalische Lebenszeichen von Damien Rice! Der Stil des Iren ist und bleibt der des Singer-Songwriters, denn auch dieses Mal dürfen Akustikgitarre, Piano, Streicher und Cajón nicht fehlen. Trotzdem klingt er auf undefinierbare Art und Weise anders, besonders großartig am Titelsong My Favourite Faded Fantasy zu hören. Manche der melancholischen Melodien fließen in musikalischer Leichtigkeit nur so dahin. Die zweite Hälfte von It Takes A Lot To Know A Man wirkt dagegen fast schon wie ein Finalsong eines großen Filmklassikers. Die meisten der Tracks gehen weit über fünf Minuten hinaus und handeln von Aufbruch, Beziehung, Liebe und Enttäuschung und wie immer auch ein kleines bisschen von Sex. Auch dieses Mal bekommt man beim Hören das Gefühl, einen Blick in Damiens Seele werfen zu dürfen. Seine Musik ist unkonventionell, persönlich, intim und auf wundersame Weise einfach schön.

Bannerhintergrund von Markus Spiske, bearbeitet (mlt)

Autor*in

Leona ist seit Juni 2014 Teil der Redaktion und war von Dezember 2014 bis Februar 2017 Chefredakteurin der Print-Ausgabe des ALBRECHT. Anschließend leitete sie die Online-Redaktion bis Mitte 2018. Leona studiert Englisch und Französisch an der CAU, schreibt für verschiedene Ressorts der Zeitung und kritisiert Land, Leute, Uni und den Status Quo ebenso gerne wie Platten.

Leona Sedlaczek
Über Leona Sedlaczek 69 Artikel
Leona ist seit Juni 2014 Teil der Redaktion und war von Dezember 2014 bis Februar 2017 Chefredakteurin der Print-Ausgabe des ALBRECHT. Anschließend leitete sie die Online-Redaktion bis Mitte 2018. Leona studiert Englisch und Französisch an der CAU, schreibt für verschiedene Ressorts der Zeitung und kritisiert Land, Leute, Uni und den Status Quo ebenso gerne wie Platten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*