Durch Sturm und Eis – Eine etwas andere Kreuzfahrt

Wer in den Urlaub fahren möchte, dem fallen verschiedene Reisemöglichkeiten ein. Der eine möchte nach Saint-Tropez zu den Schönen und Reichen fliegen, der andere fährt mit seinen Kumpels in einem vollgestopften Bus über 20 Stunden lang nach Mallorca. Wer sich letztendlich für eine Kreuzfahrt entscheidet, kann neuerdings zwischen zwei Varianten wählen. Anstelle des 5-Gänge-Menüs, des Wellness-Bereiches und Animation, etablieren sich nämlich immer mehr Frachtschiffreisen für die Abenteurer unter uns.

Peer Schmidt-Walther, der Autor des Buches Frachtschiffreisen – Als Passagier an Bord, absolvierte seine seemännische Ausbildung auf der GORCH FOCK (II). Nach seinem Studium der Geografie und Germanistik fiel sein Interesse auf den Journalismus. Er wurde Chefreporter und Chefredakteur für Fach- und Seereisenmagazine. Nun ist er unter anderem Dozent für Maritimen Tourismus an der Fachhochschule Stralsund.

In seinem Werk berichtet Schmidt-Walther von seinen einzigartigen Reisen um die ganze Welt. Vor allem das Leben an Bord aber auch an Land spielt hierbei eine sehr große Rolle. Länder wie beispielsweise Dänemark, Russland und Südamerika sind faszinierende Ziele der Reise. Interessante Geschichten über verschiedensten Routen werden beschrieben. Hierbei ist Schmidt-Walthers Sprachstil von besonderer Bedeutung. Er schreibt über seine eigenen Erfahrungen und zitiert viel, beziehungsweise führt sogar ganze Dialoge auf. Diese sind alle, abgesehen von dem Fachteil, relativ einfach und teilweise auch sehr umgangssprachlich gehalten. Dies fällt vor allem bei Titeln wie Less worry, more dreams oder Cool nach Columbia zur Costa Banana auf. Dies scheint zwar ein Widerspruch zum eigentlichen Sachbuch zu sein, macht das Lesen allerdings wesentlich entspannter und interessanter. Vor allem allerdings macht es das Buch authentischer.

Es werden viele Hintergrundinformationen geliefert und der Leser liest sich eine Art Basiswissen über Frachtschiffe als auch Seefahrt allgemein an. Diese Abschnitte werden sehr fachspezifisch gehalten. Immer wieder tauchen zwischendrin kurze Informationen, Fakten und Tipps zu den einzelnen Reisestrecken auf, die den Leser über die neue Reise planen und träumen lassen. Positiv zu nennen sind auch die Frageseiten an die verschiedensten Frachtschiffreise-Agenturen. Man bekommt hier wertvolle Tipps und Informationen zu den eigenen Abenteuern. Neben den „Kapitäns-Tipps für Frachter-Passagiere“ und den „häufigsten nautischen Fragen“ schließt Schmidt-Walthers Werk mit einem informativen Glossar ab.

Frachtschiffreisen – Als Passagier an Bord ist ein interessanter, farbenfroh illustrierter Band, der sowohl die positiven als auch negativen Seiten des Frachtschiffreisens vorführt. Dies lässt den Inhalt besonders authentisch wirken. Man hat das Gefühl, man wäre selber Teil des Geschehens. Die vielen Illustrationen, welche hier positiv zu erwähnen sind, verstärken dies nochmals. All diese Faktoren führen dazu, den doch recht breiten Band durchzulesen  auch wenn man zwischendurch von den Bildern abgelenkt wird. Besonders empfehlenswert ist dieses Buch vor allem für Einsteiger, Erfahrene und Abenteurer, die etwas Außergewöhnliches erleben wollen. Es wird sicherlich eine Erfahrung wert sein!

51EQmfTkrQL._SY300_Titel: Frachtschiffreisen – Als Passagier an Bord
Autor: Peer Schmidt-Walther
Verlag: Koehlers Verlagsgesellschaft mbH
Preis: 25,60 Euro

Bernadette ist seit 2013 Teil der Redaktion.

Avatar
Über Bernadette Janik 5 Artikel
Bernadette ist seit 2013 Teil der Redaktion.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*