Freizeit im Hörsaal verbringen? Na klar!

Die Vorstellung sich auch noch während der wertvollen und seltenen freien Zeit im Hörsaal aufzuhalten, klingt für ermüdete Studenten zunächst wie ein Albtraum. In der Vorlesungsreihe „Vorlesung mal anders“ ist jedoch das Gegenteil der Fall.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt, das eine Mischung aus Information und Unterhaltung bieten soll, von Dozenten der neueren deutschen Literatur und Medien der CAU. Bereits im vergangenen Semester hielten diese Vorträge, thematisiert wurden erfolgreiche Actionfilme der letzten Jahrzehnte. Spätestens jetzt wird der Titel des Projekts selbsterklärend. Die Vorlesungen waren gut besucht und durchaus interessant, denn die berühmten Hollywood-Blockbuster wurden auf unterhaltsame Art und Weise auseinander genommen und analysiert. Hierbei wurde unter anderem erläutert, was Daniel Craig so sehr von seinen Vorgängern unterscheidet, es wurden die Referenzen aus Western und Samuraifilmen in Quentin Tarantinos Kill Bill aufgezeigt und vieles mehr. Auch im Wintersemester 2012/13 soll es weitergehen. Das Thema der nächsten Vorlesungen konnten sich die Fans des Projekts übrigens selber aussuchen; in einem Online-Voting auf Facebook wurde mit großer Mehrheit für „Kultserien“ vor Themen wie „Comics“ oder „Popmusik“ gestimmt. Somit werden also Fernsehserien mit Kultstatus genauer unter die Lupen genommen; mit jungen Serien wie „True Blood“ oder „Two and a Half Men“ und mit legendären wie „Mac- Gyver“ oder „den Simpsons“ ist das Programm also sehr bunt gemischt. Darauf, was die Redner uns zu ihren Lieblingsserien zu erzählen haben, darf man gespannt sein. Den Auftakt macht Ingo Irsigler mit einem Vortrag zum Klassiker „Miami Vice“ am 25. Oktober. Während der Vorlesung darf gern das ein oder andere Bier geköpft werden, natürlich auch im Hörsaal. Immerhin ist es eine Freizeitveranstaltung.

Programm
25.10. Miami Vice
08.11. MacGyver
22.11. Two and a Half Men
06.12. The Office/Stromberg
13.12. Akte X
10.01. The Simpsons
24.01. Star Trek
07.02. True Blood

Eintritt frei.

Artikel teilen auf
Über Dennis Wegner 35 Artikel
Dennis studiert Deutsch, Englisch und Russisch an der Uni Kiel. Seit 2011 ist er Teil der Redaktion. Bis zum Wintersemester 2013/14 war er für das Layout der Print-Ausgabe verantwortlich. Von Anfang 2012 bis Mai 2015 war er Chefredakteur für den Online-Bereich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*