KulTour April 2019

Die Frühlingssternbilder und ihre Sagen

13. April, Mediendom

In der Reihe Sternbilder und Sternsagen präsentieren Judith und Christian Hempe die Sternbilder des Frühlingshimmels. Während eines 60-minütigen Kuppelvortrages stellt das Ehepaar antike Sagen und Mythen vor: Der Held Herakles wird auf seinem Abenteuer begleitet und es kommt zu einem Treffen mit den nemeischen Löwen sowie der Hydra. Auch erfährt der/die Zuschauer*in etwas über spannende, astronomische Objekte in den Sternbildern. Dazu gehört unter anderem der wunderschöne Virgo-Galaxienhaufen in der Jungfrau. Anschließend an den Vortrag kann – je nach Sichtbarkeit – das Naturschauspiel des gestirnten Himmels am Fernrohr der Sternwarte erlebt werden. Der Eintritt kostet 5 Euro, der Besuch der Sternwarte ist kostenfrei.

Lesung: Lea Rieck

16. April, Luna

Lea Rieck liest aus ihrem Buch Sag dem Abenteuer, ich komme: Stell dir vor, du lässt das Leben, wie du es kennst, hinter dir und fährst einfach los. Riecke wagt es und kündigt an einem ganz normalen Montagmorgen ihren Job. Fern von der Komfortzone begibt sie sich auf eine Reise um die Welt. Für achtzehn Monate, fünfzig Länder, sechs Kontinente und neunzigtausend Kilometer gibt es nur sie und ihr Motorrad. Aber was tun, wenn ein Militärputsch vor dem Fenster stattfindet, sich die neue Bekanntschaft als russischer Scharfschütze herausstellt oder sich die Augen in einer Halbwüste verbrannt werden? Man lernt seine Lektion und macht weiter. In ihrem Buch erzählt Rieck eine berührende Geschichte vom Fallen und Wiederaufstehen, von Mut und Gelassenheit, Glaube an sich selbst und andere, Empathie, Hoffnung und Entschlossenheit. Von einer, die auszog – die aber nicht das Fürchten lernte, sondern auf ihrem eigenen steinigen Weg Abenteuer, Freundschaft und die Liebe fand. Karten sind im Vorverkauf für 8 Euro zu erwerben (AK 10 Euro).

6. Kieler Nordderby

27. April, Sportplatz TUS Gaarden (Röntgenstr. 5)

Die Amateur-Juggermannschaft FischKoppKrieger lädt zum sechsten Nordderby. Jugger ist eine Art Mischform aus einem rugby-ähnlichen Ballspiel und einer fechten-ähnlichen „Nahkampfschlacht“. Bei diesem Mannschaftssport, der viel Ausdauer, Teamgeist und Taktgefühl benötigt, geht es darum, den Spielball, den sogenannten Jugg, ins Mal – eine Art Tor – der gegnerischen Mannschaft zu bringen. Gespielt wird dabei mit sogenannten Pompfen, schaumstoffgepolsterten Spielgeräten.

Johanna Touoda
Über Johanna Touoda 26 Artikel
Johanna studiert seit dem Wintersemester 2016/17 Deutsch und Soziologie an der CAU. Sie ist seit Oktober 2016 Teil der ALBRECHT-Redaktion. Von Juli 2017 bis Januar 2019 war sie als Ressortleiterin für die Kultur verantwortlich. Sie ist seit Februar 2019 Chefredakteurin des ALBRECHT.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*