KulTour – Januar/Februar 2019

Oper: Falscher Verrat
Seit dem 3. November 2018, Opernhaus Kiel
Im letzten Jahr hat Kiel das 100-jährige Jubiläum des Matrosenaufstandes gefeiert. Passend zum Thema zeigt das Theater Kiel die Oper Falscher Verrat im März und April, die im November in Kiel uraufgeführt wurde. In der Oper wird die Geschichte des Aufstandes anhand von den Erlebnissen der fiktiven Figur des Matrosen Gabriels erzählt, der sich im Konflikt zwischen politischen Überzeugungen und privaten Gefühlen dem Untergang nähert. Die Musik zur Oper hat Marco Tutino, einer der erfolgreichsten und meistgespielten italienischen Komponisten unserer Zeit, eigens für die Kieler Oper komponiert. Karten sind ab 6,40 Euro erhältlich.

Comiclesung: Girlsplaining
29. März, Hansa 48
Unter dem Titel Girlsplaining präsentiert die queerfeminstische Gruppe LaDIYfest Kiel in der Hansa 48 eine Comiclesung der etwas anderen Art. „Warum ist das Wort Vulva für uns beängstigender als Voldemort?“ Mit Witz und schonungsloser Offenheit widmet sich Autorin Katja Klengel der Frage, was es bedeutet, in der heutigen Gesellschaft eine Frau zu sein. Von Körperbehaarung, Geschlechterrollen im Schulunterricht und sogar im Kindergartenalter bleibt dabei kein Tabu unberührt. Eintritt gegen Spende.

Poetry Slam: Irgendwas mit Möwen
14. Februar, Pumpe
Freunde der Poesie lockt das Assemble Art mit „Kiels möwigster Slam-Lesebühne“ einmal im Monat in die Pumpe. Hochkarätige Poeten präsentieren hier ihre Wortkünste und laden zu einem unterhaltenden Abend ein. Auf dem Programm steht dabei alles, was sich in Worte fassen lässt: Slampoetry, literarisches Kabarett, Kurzgeschichten und selbstgeschriebene Lieder. Egal ob witzig, traurig, romantisch, kurios oder temperamentvoll. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Karten gibt es für 6 Euro.

Mirjam Michel
Über Mirjam Michel 13 Artikel
Mirjam ist seit 2013 Redakteurin des Albrechts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*