Kurz Gesagt Mai 2019

Neues aus der CAU

Quelle: im

23. Filmfest Schleswig-Holstein 2019

Das Filmfest Schleswig-Holstein (FFSH) bietet dieses Jahr eine kleine Besonderheit, denn erstmals gibt es auch einen Hochschultag im Rahmen des Programms. Am Donnerstag, dem 9. Mai 2019, findet dieser im Kino in der Pumpe in Kiel statt. „Wir wollen den schleswig-holsteinischen Hochschulen die Möglichkeit geben, ihre film- und medienbezogenen Angebote vor Publikum zu präsentieren“, erklärt Filmfestleiter Arne Sommer. So bietet das FFSH Studierenden die Gelegenheit, sich untereinander sowie mit professionellen Filmschaffenden der anderen Sektionen zu vernetzen. Es werden aus diesem Grund bei der Projektschau neben den Filmen auch deren Entstehungsgeschichten und Hintergründe erläutert. Darüber hinaus gibt es eine Auswahl an film- und medienwissenschaftlichen Kurzvorträgen. Neben der CAU stehen auch Präsentationen der Hochschule Flensburg, der Muthesius Kunsthochschule und der Fachhochschule Kiel auf dem Programm. Die Preisverleihung des Hochschultages findet ebenfalls am 9. Mai 2019 im Rahmen der Eröffnungsfeier des FFSH statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Ausstellung Yallah!? Über die Balkanroute

Vom 27. Mai bis zum 8. Juni haben Studierende die Möglichkeit, die von kulturgrenzenlos e.V. organisierte Ausstellung zum Thema Flucht im Foyer des Audimax zu besuchen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Perspektiven der Geflüchteten. Mittels zahlreicher Audio-, Foto- und Videoaufnahmen sowie Kunstwerke soll die Sichtweise der Geflüchteten auf Migration und Europa gezeigt werden. Entstanden sind die Materialien während Fahrten auf der sogenannten Balkanroute, bei denen die Macher*innen der Ausstellung auf unterschiedliche Weise Geflüchtete solidarisch unterstützt haben. Die Ausstellung ist in deutscher Sprache, während die Audio-, Gedicht- und Videobeiträge im Original mit Untertitel und Übersetzung gezeigt werden. Darüber hinaus wird es auch ein Begleitprogramm geben: Neben der Eröffnungsfeier der Ausstellung am 27. Mai um 16 Uhr im Audimax ist auch eine Podiumsdiskussion zum Thema geplant. Diese findet am 28. Mai um 18 Uhr im Norbert-Gansel-Hörsaal statt. kulturgrenzenlos e.V. möchte mit der Ausstellung Geflüchteten eine Stimme geben und das Thema Flucht auf dem Campus sichtbar machen.

CAU Aktionstage Nachhaltigkeit

Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit steht auch die CAU in der Woche vom 27. Mai bis zum 5. Juni ganz unter dem Thema „Nachhaltigkeit“. Vier studentische Gruppen und der AStA der Uni haben sich mit dem Umweltmanagement zusammengeschlossen und ein abwechslungsreiches Angebot an Aktionen und Veranstaltungen auf die Beine gestellt: Angefangen mit einer Fotoausstellung und der Filmvorführung Plastic Oceans, mit der die BUNDCampus-Gruppe die Nachhaltigkeitstage eröffnen. Anschließend folgt der vom AStA und klick organisierte CAU-Fahrradtag, an dem sich über alles rund ums Fahrrad informiert werden kann. Die School of Sustainability veranstaltet eine Kleidertauschparty, wo Kleidung, die selbst nicht mehr getragen wird, zur ChangeBox gebracht und dort durch andere Kleidung getauscht werden kann. Des Weiteren werden interaktive Workshops zu den Themen Mikroplastik im Meer und den Sustainable Development Goals angeboten. Am 4. Juni organisiert die Fachschaft Biologie einen Campus CleanUp. Der gesammelte Müll wird von der Initiative Kreative Küste in Form einer großen Skulptur auf dem Vorplatz des Audimax zur Schau gestellt. Abgeschlossen werden die Aktionstage mit der Aktion des Umweltmanagements Uni frei von Einwegbechern sowie dem von der AG Abfallvermeidung geplanten World Café, bei dem Ideen für eine Zero Waste University entwickelt werden sollen. Ziel der Aktionstage ist es, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Weitere Informationen zu den genauen Terminen und Uhrzeiten unter www.klik.uni-kiel.de.

Johanna Touoda
Über Johanna Touoda 28 Artikel
Johanna studiert seit dem Wintersemester 2016/17 Deutsch und Soziologie an der CAU. Sie ist seit Oktober 2016 Teil der ALBRECHT-Redaktion. Von Juli 2017 bis Januar 2019 war sie als Ressortleiterin für die Kultur verantwortlich. Sie ist seit Februar 2019 Chefredakteurin des ALBRECHT.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*