GESELLSCHAFT

Der Seiteneingang

Politik ist ein hartes Pflaster. Das musste Zeit-Journalistin Susanne Gaschke kürzlich auch feststellen. Da halfen ihr weder Tränen noch Lokalpatriotismus, die unergründliche Ratio der Politikheinis versteckt sich weiter hinter der Brilli-Fassade. Und sich dann auch noch dem Sturm der Medien widersetzen, das erfordert erbarmungsloses Kalkül, Filz und Ellenbogen – in diesem Sinne ist es vielleicht doch ratsamer, lieber schnell wegzulaufen. […]