Warum wir keine Kinder kriegen sollten

Kommentar von Eileen Linke

Bild: Rebecca Such // Der Albrecht

Es gibt so viele Gründe, warum wir keine Kinder kriegen sollten. Abgesehen von den offensichtlichen, wie Schlafmangel, fehlende Freizeit und Aufgabe des egoistischen Selbst. Haben wir aber eigentlich darüber nachgedacht, was die Kleinen noch mit sich bringen? Und darüber, ob es eigentlich fair wäre, sie in diese Welt zu setzen? Setzt euch also hin und macht euch gefasst auf ein paar Gründe, warum wir kinderlos bleiben sollten. 

Tatsächlich tue ich, indem ich Kondome benutze, meinen damit verhüteten Kindern einen Gefallen. Unsere schöne Welt ist ein prachtvoller Ort voller Wunder und Mysterien – und doch voller Krieg, Müll und Arschlöcher. Dazu kommt noch der Klimawandel und schon tickt die Uhr, selbst unsere Generation muss sich fragen, wie viele gute Jahre wir noch auf diesem Planeten haben, bevor die Ressourcen knapp werden und die Wasserkriege beginnen. Erinnert ihr euch noch an euren letzten Winter mit hohem Schnee? Lang ist’s her und was denkt ihr, wie es dann erst unsere Kinder erleben werden?  

Und wisst ihr eigentlich auch, was Kinder kosten? 130 000 Euro müssen Eltern im Schnitt pro Kind (bis es 18 Jahre alt ist) ausgeben. Viele vergleichen diese Summe mit dem Preis eines Porsches, ich denke da etwas studentischer und habe ausgerechnet: Von diesem Geld könnte ich mir etwa 13 684,2 Pizzen bestellen. Totschlagargument. 

Und was Eltern bei der Erziehung alles falsch machen können! Am Ende muss die Tochter ihr restliches Leben lang zur Therapie oder der Sohn wird zum Serienmörder. Oder beide werden zu den oben bereits erwähnten Arschlöchern. Von denen gibt es so viele, dass sogar ich es fast schon zu anstrengend auf dieser Welt finde, da schmeiße ich doch nicht meine Kinder in diesen Haufen von Rassisten, Sexisten, Homophoben, Rechten und Leuten, die uns bei Instagram in den Kommentaren zu Tode nerven.  

Natürlich können wir nicht davon ausgehen, dass es unseren Kindern nur schlecht gehen wird. Sonst wären wir selbst alle nicht hier. Trotzdem sollten wir all das im Hinterkopf haben, damit wir nicht die nächste Generation von Verbrecher*innen oder Klimaleugner*innen heranziehen. Fangen wir heute an, in eine Gesellschaft zu investieren, in denen unsere Kinder morgen sicher sind. 

Ach ja und ein letztes Argument noch gegen Kinder, dass schwerer als alle anderen wiegt: Elternabende. Dazu muss nichts mehr gesagt werden. Schrecklich. 

Autor*in

Eileen studiert BWL und ist seit Oktober 2018 Teil der Redaktion. Sie leitete von Februar 2019 bis Februar 2020 das Ressort für Gesellschaft. Seitdem ist sie die stellvertretende Chefredakteurin. Außerdem werden viele der Illustrationen im Albrecht von ihr gezeichnet.

Eileen Linke
Über Eileen Linke 21 Artikel
Eileen studiert BWL und ist seit Oktober 2018 Teil der Redaktion. Sie leitete von Februar 2019 bis Februar 2020 das Ressort für Gesellschaft. Seitdem ist sie die stellvertretende Chefredakteurin. Außerdem werden viele der Illustrationen im Albrecht von ihr gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*