Online

1. Früher war mehr Lametta 2. IKEA-Glühwein: Gloegg 3. Kind ohne elterliche Aufsicht: Kevin 4. Grünes, weihnachtshassendes Monster: Grinch 5. Nikolaus, hol deine Rute raus 6. Umgangssprachlicher Ausdruck für Kokain: Schnee 7. Weihnachtlicher Horrorfilm: Black Christmas 8. Weihnachtlicher Horrorfilm: Santa’s Stay 9. Weihnachtlicher Horrorfilm: Jack Frost 10. Dieses Land erfand den Eierpunsch: England 11. Erste dokumentierte Boygroup: CMB 12. Hauptdarsteller der Santa Clause Trilogie: Tim Allen 13. Rapper, der sagte: "There’s never really been a real hood Christmas movie": Ice Cube 14. Anzahl der Pferde, die den Schlitten in "Jingle Bells" ziehen: Eins 15. Film, dessen Handlung fünf Wochen vor…

Weiterlesen

Am 8. Mai 2014 heißt es wieder: Feiern für den guten Zweck. Dann startet die nächste Viva con Agua Party. Zum ersten Mal werden DJ Mad (Beginner) und Carlos (Irie Révoltés) als Soundsystem mit einem Mix aus Oldschool Hip Hop, Reggae und Ska Beats & Boxes dem Publikum ordentlich einheizen.

Weiterlesen

Am 16.11.2013 war es wieder soweit. Im Rahmen eines Fachergänzungsseminar wurde an zwei Tagen der Campus-Cup ausgetragen. Das Seminar wurde vom Zentrum für Schlüsselqualifikationen und der Gleichstellungsbeauftragen der Christian Albrechts Universität zu Kiel ausgerichtet und war exklusiv für Frauen.

Weiterlesen

Von Laura Schmidt Die italienische gestörte Treppe ist ein junges literarisches Projekt des Lektorats für Italienisch und Studenten des Romanischen Seminars der CAU Kiel. Es handelt sich dabei um eine literarische Vortragsveranstaltung, die den Teilnehmern die Möglichkeit gibt, ihre selbstverfassten Texte einem interessierten Publikum vorzustellen. Italienisch – Treppe – gestört Wenn du dazu Ideen hast, oder dir Gedanken in den Sinn kommen, dann fang an zu schreiben! Sei es in Prosa oder Lyrik, auf Italienisch oder auf Deutsch; weder der Gattung, noch der Sprache sind Grenzen gesetzt! Also lass deiner Kreativität einen verrückten Lauf und sende deinen Text bis zum…

Weiterlesen

Ein Gastbeitrag von Eltje Böttcher „Wie viele Plastiktüten werden in Deutschland jährlich verbraucht?“ – „Wie viele Liter Wasser werden für die Herstellung einer einzelnen Jeanshose benötigt?“ – „In welchem Kühlschrankfach wird ein Joghurt idealerweise aufbewahrt?“ – Die Doktorandinnen Maria Grewe und  Lucie Chamlian stellen den Besuchern ihres Standes Die Grenzen unserer Welt herausfordernde Fragen zum Thema Nachhaltigkeit. Als Stipendiatinnen des Collegium Philosophicum konfrontieren sie Besucher des Audimax in ihren Schätz- und Rätselspielen mit einigen Aspekten der „Endlichkeit“. Diese bildet zusammen mit dem Thema „Nichtverstehen“ den Rahmen für den dritten Forschungstag des Collegium Philosophicum, das Studierenden, Wissenschaftlern, Schulklassen und allen anderen…

Weiterlesen