Rebecca Geisler

Rebecca ist 27 Jahre alt, studiert Deutsch und Philosophie im Profil Fachergänzung und ist seit Oktober 2018 beim ALBRECHT. Sie schreibt Artikel für alle Ressorts, vorzugsweise welche, in denen sie sich aufregen kann. Von Januar 2019 bis Januar 2022 leitete sie das Lektorat.

kstagram gestoßen – eine Bubble Instagrams, die Geschichtenliebhaber:innen und Leseratten beheimatet. Als sehr introvertierter Mensch, der wenig Zeit außerhalb der eigenen vier Wände verbringt, sind die Bücher mein Rückzugsort. Jede freie Minute verbringe ich in Fantasywelten oder Liebesgeschichten, aber ich hatte nie selbst den Wunsch, ein Buch zu schreiben und es veröffentlichen zu wollen.  

Weiterlesen

Neben ihrem Studium liest unsere Redakteurin Rebecca sehr viel – vor allem Bücher aus dem Sub-Genre New Adult. Diese Bücher haben vor allem einen Ruf: Sex, Sex und nochmal Sex. Warum sie ihrem Ruf aber gar nicht gerecht werden, erfahrt ihr hier!

Weiterlesen

Der Schnee knirscht unter meinen Schuhen, während ich die Leibnizstraße mit meinem dampfenden Kakao in den Händen hinuntergehe. Ein Blick auf mein Handy verrät mir, dass es erst 16 Uhr ist, dabei sieht der Himmel aus, als wäre es schon vier Stunden später. Nur noch kurz in die Bib, dann habe ich es geschafft.

Weiterlesen

Je älter ich wurde, desto mehr fragte ich mich, warum die Gesellschaft eigentlich so einen Hehl um das weibliche Dekolleté zu machen schien. Einen BH zu tragen gehört scheinbar zur Norm, hängende Brüste sind sowas von unsexy. Und bitte, pass auf, dass niemand deine Nippel sieht!

Weiterlesen

Das Studium soll für viele die Zeit ihres Lebens sein. Spaß haben, Partys feiern, mit Freunden die Zeit genießen, einfach noch mal so richtig ausruhen, bevor das Arbeitsleben losgeht, und nebenbei studieren. Und dann kommen der Nebenjob, die Praktika für das Studium, die Extraaufgaben, das Nachbereiten und Vorbereiten der Seminare und Vorlesungen, Prüfungen und zu guter Letzt: die Regenstudienzeit.

Weiterlesen

Das derzeitige Semester stellt uns alle vor neue Aufgaben und auf die Probe. Dass das Sommersemester 2020 in die Geschichte eingehen wird, steht außer Frage. Der sonst so geregelte Alltag gerät aus den Fugen und der Begriff Selbststudium bekommt eine ganz neue Definition.

Weiterlesen

Wer kennt sie nicht: Die Tüten aus dünnem Papier, in die Post- und Grußkarten verpackt werden. Diese Papiertüten, die für eine gewisse Zeit zum Schutz der Karten dienen und dann mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Müll fliegen, weil sie zu klein und dünn sind, um anderweitig verwendet zu werden. Als Mitarbeiterin in einem Geschäft, wo es eben genau solche Tüten gibt, stehe ich während meiner Arbeitszeit oft vor Kund*innen, die aus unerklärlichsten Gründen diese Tüten haben möchten. Mein liebster Satz: „Haben Sie noch eine kleine Papiertüte für mich?“. Diese Frage kommt jedoch nicht bei weißen Karten oder Postkarten, wo dieser…

Weiterlesen

Die Ferien sind vorbei, die letzten Klausuren geschrieben und Hausarbeiten abgegeben. In ein paar Tagen beginnt bereits das nächste Semester und das heißt – neben einem neuen Stundenplan – neue Termine für Referate, Essays und Klausuren. Doch wie bekomme ich das mit Arbeit und Freizeit und möglichst wenig Stress unter einen Hut? Ein Notizbuch als Helfer Bei all dem kann ein Bullet Journal helfen. Es wurde von Ryder Carroll, welcher als Digital Product Designer heute in New York lebt, entwickelt, um den Alltag besser strukturieren zu können und dabei auch langfristige Ziele und Termine im Blick zu haben. Jedoch ist…

Weiterlesen

Es ist das Jahr 2134 in England; vor sechs Jahren wurde mit der sogenannten Abkehr jegliche Technologie vom selbsternannten König Leopold de Marais für die Gesellschaft verboten. Die achtzehnjährige Ophelia Scale hatte sich ihre Zukunft anders erträumt.

Weiterlesen