Browsing: GESELLSCHAFT

Von Politik bis Sozialkritik: Hier findet ihr alle Artikel zu gesellschaftlichen Themen rund um Kiel und auch über die Fördestadt hinaus.

Seit der Correctiv-Recherche zur AfD gab es einige Demonstrationen, deren Bilder durch die Medien gingen und unserer Redakteurin Hoffnung geben, dass der Rechtsruck gestoppt werden könnte. Dafür müssten wir alle aber laut bleiben. Ein Kommentar.

Eine Psychotherapie anzufangen, ist schon ein großer Schritt in Richtung mentale Gesundheit, aber es 5 Jahre durchzuziehen, zeugt von Durchhaltevermögen und sich der Angst zu stellen. Genau das hat unsere Redakteurin Lisa geschafft, aber wie geht es jetzt weiter? Das hat sie sich auch gefragt und möchte in diesem Artikel ein bisschen ihren Weg vom Anfang bis zum Ende der Psychotherapie berichten und einen Blick in die Zukunft eröffnen.

Körperbehaarung ist natürlich und schön. Trotzdem entsprechen unrasierte Frauen*körper nicht der gesellschaftlichen Vorstellung. Weswegen sich weiblich gelesene Personen häufig unwohl fühlen, wenn sie ihre Haare in der Öffentlichkeit zeigen.

Einmal als renommiertes Symbol für offizielle Konten von Unternehmen und Prominenten auf Plattformen wie Twitter oder Instagram angesehen, ist der berühmte ‚blaue Haken’ mittlerweile zu einem zweifelhaften Markenzeichen geworden. Er zeigt nicht mehr zwangsläufig die Authentizität eines Profils an, sondern vielmehr, dass ein Account durch finanzielle Mittel im Feed prominenter platziert wird.

Mit mieser Laune lebt es sich schlechter. Für diese These braucht es wohl keine
wissenschaftliche Studie. Wohl aber eine Anleitung, wie diese Spirale nach unten abzufedern ist.
Redakteurin Lena versucht ein Gedankenexperiment für eine aufgehellte Stimmung.

Leben in einer solidarischen und hierarchiefreien Gemeinschaft und dabei politisches Engagement zeigen? Das findet sich auf dem Wagenplatz Schlagloch. Das Wohnprojekt kämpft nicht nur für eine sozialgerechte Wohnungspolitik der Stadt, sondern möchte auch einen offenen und unkommerziellen Ort der Begegnung schaffen. Und obwohl die Gruppe seit 2017 in Kiel präsent ist und für einen festen Platz kämpft, sind sie auf ihrer aktuell besetzten Fläche im Meimersdorfer Moor nur geduldet. Doch nun ist die Gruppe über eine Zwischennutzung des ehemaligen MFG5 Geländes mit der Stadt in Verhandlung.

Leere Regale in der Make-Up-Abteilung der Drogerie, dafür ein voller Feed mit Videos von panischen Einkäufer*innen bei TikTok. Glitzer soll verboten werden! Einen Monat nach der Kampfansage gegen Mikroplastik schauen wir uns noch mal an, ab wann wir wirklich Angst um unser Glitzer haben müssten. Ein Kommentar.

Die Profs duzen und mit Vornamen ansprechen oder Käse aus der Tube essen? Das mag für deutsche Austauschstudierende erstmal skurril klingen, ist in Schweden aber Gang und Gebe. Redakteurin Lena berichtet, an welche kulturellen Besonderheiten sie und andere Deutsche sich am Anfang ihres Auslandssemesters gewöhnen mussten.

Das Plakat für die Kieler Woche 2024 wurde bekannt gegeben! Und gewonnen hat – das schlichteste Plakat seit den 80ern… Redakteurin Eileen hat einen Deep Dive in die Geschichte der KiWo-Plakate gemacht und fragt sich, warum eigentlich nie Designer*innen aus Kiel an dem Wettbewerb teilnehmen.

Ein Einblick in die Welt des Aktivismus, der zeigt, wie Menschen Plakate gestalten, Redner*innen organisieren und Bühnen aufbauen, um für eine bessere Welt zu kämpfen. Dieser Text beleuchtet den Umweltschutz und die Stimmen junger Menschen, die den Klimawandel angehen. Eine Geschichte über Gemeinschaft und die Kraft der Jugendbewegung, die unser Verständnis von Protest und Umweltschutz herausfordert.

„Ich habe Angst vor Nudeln!” Was wie ein schlechter Scherz und auch ein bisschen lustig klingt, ist für unsere Redakteurin Lisa Realität. Sie leidet seit ihrem 18. Lebensjahr an Emetophobie, also der Angst vor Übelkeit und Erbrechen. In diesem Artikel gibt sie einen kleinen Einblick in ihren Alltag mit dieser Krankheit und erzählt unter anderem, was ihr geholfen hat, besser damit umzugehen.

Das Selbstbestimmungsgesetz (SBGG) ist auf dem Weg. Doch was heißt das eigentlich? Und was genau steht in dem Entwurf der Bundesregierung? Redakteur*in Janne hat sich das Ganze mal genauer angeguckt.

Seit zehn Jahren ist Grünen-Politikerin Luise Amtsberg schon im Bundestag. Doch ihre politischen Anfänge finden sich hier, in Kiel. Die Beauftragte für Menschenrechte und humanitäre Hilfe hat an der CAU studiert und war 2009 die jüngste Frau im schleswig-holsteinischen Landtag bevor sie 2013 in den Bundestag einzog. Wir haben mit ihr über ihre Zeit an der Uni und die Themen gesprochen, die sie in ihrer politischen Arbeit beschäftigen.

Ziehst du vor der Psychotherapiestunde deine Schuhe aus? Oder hattest schon mal den Impuls, das zu tun? In unserer Mental-Health-Kolumne erzählt Redakteurin Franzi, warum sie ihre Schuhe lieber draußen lässt und es sich anders überhaupt nicht mehr vorstellen kann.