Browsing: GESELLSCHAFT

Von Politik bis Sozialkritik: Hier findet ihr alle Artikel zu gesellschaftlichen Themen rund um Kiel und auch über die Fördestadt hinaus.

Am 28. Oktober sind alle Kieler Einwohner ab 16 Jahren zu den Wahlurnen gerufen. Es geht um die Direktwahl unseres Oberbürgermeisters, den Vorgesetzten der Kommunalverwaltung. Welcher Kandidat dabei das Rennen macht wird entscheidenden Einfluss auf die Leitlinien der Lokalpolitik der nächsten 5 Jahre haben.

In einem Gespräch mit Marcel Mansouri soll geklärt werden, ob das Studententum die Wachablöse für intellektuelles Aufbegehren ist. Mansouri selbst ist schon seit Jahren hochschulpolititsch aktiv und auf dem Campus vorallem bekannt für seine systemkritische Haltung gegenüber den Bachelor- und Masterstudiengängen.

Noch dieses Jahr erleben wir den lange angekündigten Weltuntergang – oder etwa doch nicht? Manchmal wünscht man sich die Apokalypse herbei.

Im Zuge unsere Recherche über Rechtsextremismus als soziales und gesellschaftliches Phänomen befanden wir es für wichtig den Sozialwissenschaftler Joachim Mohr der Christian-Albrechts-Universität um seine Expertise zu bitten. Er selbst beschäftigt sich mit dem Problem seit den 90er Jahren und gibt an der Universität fast jedes Semester ein Seminar mit dem Titel „Rechtsextremismus“. Dabei möchte er mit seinem Seminar vor allem eines: Aufklärungsarbeit leisten.

Der Rechtsextremismus in Deutschland kennt viele Gesichter. Eines dieser Gesichter ist die NPD. Verbotsverfahren hin oder her – momentan sind NPD-Mitglieder in den Parlamenten der Bundesrepublik ein unumstößlicher Fakt.

Skurile Szenen spielten sich ab, am 18. April in der Kieler Ostseehalle bei der CDU-Wahlveranstaltung. „ABBA Fever“ und sogar die Kanzlerin waren zu Gast in Kiel. Und die Halle hat gebebt.

Was passiert auf der anderen Seite der Welt? Durch das Internet und die Massenmedien meinen wir "up-to-date" zu sein. Dem ist aber nicht so! Auch der Informationsgesellschaft entgeht etwas. Etwas Ungeheuerliches!

Tausende Menschen demonstrieren weltweit gegen das Internetgesetz ACTA – Berechtigte Angst oder reine Hysterie? Dieser Frage geht der ALBRECHT nach. Schließlich wollen wir alle bei der Gestaltung unseres liebsten Spielplatzes, dem Internet, mitreden.

Kony 2012 ist die erfolgreichste NGO-Kampagne des Jahres. Bis zum 20. März wurde das Video über 83 Millionen Mal angeklickt. Wir nehmen die Internet-Kampagne mit dem emotionalen Video als Anlass für eine Kontroverse bezüglich der Nutzung von Information.

„Zur Landtagswahl gehen? Das bringt doch nix, die Politiker machen sowieso alle das Gleiche!“. Nein machen sie nicht. Glaubst du nicht? Guck in unseren Fragenkatalog zur Hochschulpolitik!

Am 15. Januar fand im Occupy-Camp die Auftaktveranstaltung Occupy 2012 statt. Als Anhang zu der Reportage über die Occupy-Bewegung in Kiel berichten wir über gewonnene Eindrücke von dem Abend dieser Auftaktveranstaltung und beleuchten das Nachtleben der Occupisten.

Eine Partynacht ist nicht nur Tanzen und Alkohol. Für viele sind die Pommes und der Burger danach obligatorisch. In Kiel heißt die Anlaufstelle dafür meistens „Hunger und Durst“. Dabei steckt hinter dem Namen viel mehr als sein Inhalt vermuten lässt. Jan Lüdtke und Nele Rößler besuchten den Imbiss für eine ganze Nacht. Ein Gaumenschmaus bei dem alle Sinnesorgane auf ihre Kosten kamen – ein Erfahrungsbericht über Schlager, Knutscherei an der Theke und Fast Food.

Seit November 2010 gibt es die Internetplattform „take my car“, kurz „tamyca“. Zur Zeit gibt es etwa 1700 registrierte Fahrzeuge und 7000 Benutzer. Anmelden kann sich jeder völlig kostenlos. Jeden Tag kommen neue Nutzer dazu.

Auf der Website „Voices of the World” sollen Jugendliche aus aller Welt, vor allem aus Entwicklungsländern, journalistisch aktiv sein. Durch kostenlose Workshops und Clubs werden journalistische Fähigkeiten geschult – damit soll Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden.

Doch für viele endet der Aufbruch in die Zukunft mitten in der Realität, zwischen Wohnungsnot und Mietwucher. Doppelte Abiturjahrgänge und die weggefallene Wehrpflicht zeigen nun bundesweit Folgen. Auch in Kiel sind zu wenig Zimmer frei für eine ganze Menge neuer Mitbewohnerinnen und Mitbewohner.

Joschka Dunkel ist schwul und das ist auch gut so. Der 21-jährige biologisch-technische Assistent aus Pinneberg hat sich vor einiger Zeit „geoutet“ und lebt zurzeit in einer festen Beziehung. Er findet es schade, dass Homosexualität in unserer Gesellschaft immer noch nicht als „ganz normal“ angesehen wird.