Browsing: Rassismus

Der Name Karl May ist vielen ein Begriff. Sei es über die örtlichen
Karl-May-Spiele in Bad Segeberg, die
Winnetou-Filme oder durch eine seiner zahlreichen Bücher. Doch die
Person ist so umstritten, wie seine Werke. Begeben wir uns auf Spurensuche nach den
Kindheitshelden der Eltern unseres Autors.

Eine Medienlandschaft, in der alle Mitglieder dieser Gesellschaft gleichwertig repräsentiert werden ist auch heute noch keine Selbstverständlichkeit. Raum 3 möchte das ändern. Das Jugendprojekt schafft Medien, welche sich gegen Antimuslimischen Rassismus stellen. Ein Jugend- Empowerment- und Medienprojekt. Was all das bedeutet haben uns Julia B. und Shalau B. im Interview erzählt.

79 rechte, rassistische und antisemitische Gewalttaten sind 2020 in Schleswig-Holstein von ZEBRA verzeichnet worden. ZEBRA e.V., das Zentrum für Betroffene rechter Angriffe, ist eine unabhängige Beratungsstelle, die Betroffene, Angehörige und Zeug:innen solcher Taten in Schleswig-Holstein landesweit unterstützt. Im Interview sprechen wir über ihre Arbeit und Möglichkeiten, sich mit Betroffenen zu solidarisieren.

Wir haben in dieser Themenwoche viel über die Hintergründe von Rassismus erfahren, heute wollen wir einen Ausblick in die Zukunft geben: Wie können wir alle zu einer besseren Gesellschaft beitragen? Ebba Laing von der Initiative “Kleiner Fünf” erklärt uns, wie wir rassistischem Verhalten durch Gespräche entgegentreten können. Das Motto: Jedes Gespräch lohnt sich!

Die Band SAULT wurde mit ihrer Musik, vor allem mit den starken Songtexten, zum Soundtrack der Black –Lives Matter-Bewegung. Schonungslos führen die Texte einem die Realität vor Augen: Sie erzählen von Tod, von Verzweiflung, von Unterdrückung und von Ungerechtigkeit.

Der afroamerikanische Ron Stallworth infiltriert fast im Alleingang den gefährlichsten rassistisch motiverten Geheimbund: Den Ku-Klux-Klan. Durch den Film von Spike Lee ist es nun möglich selbst dabei zu sein. Erfahre hier mehr über das Zittern und Bangen mit Ron und seiner Geschichte, die nicht nur ihn so berühmt machte, sondern auch BlacKKKlansman zu einem einzigartigen Film.

Alle Jahre wieder hüpfen an Karneval verkleidete Narren durch die Straßen Deutschlands. Mitten in der Menge: Weiße verkleidet als Schwarze, Chines:innen oder Indianer:innen. Und alle Jahre wieder entflammen die gleichen Diskussionen, ob das okay ist. In ihrem Kommentar teilt unsere Redakteurin Katrina ihre Meinung, verpackt mit einem Haufen Fakten!

2019 gründet sich die Hochschulgruppe EmBIPoC, die sich seitdem für Empowerment von BIPoC an der CAU einsetzt. Unsere Redakteurin Leah hat sich mit ihnen unterhalten. Wir reden über vergangene Veranstaltungsreihen, rassismuskritische Lehre und was man als Ally tun kann, um täglich gegen Rassismus und Diskriminierung einzustehen.

In der letzten Zeit wurde Rassismus in unserer Sprache verschärft thematisiert. Gerade bei dieser Diskussion fallen immer wieder die gleichen Sätze von Leuten, die offensichtlich ein großes Problem mit dem Thema haben. Sind diese Aussagen berechtigt? Ein Kommentar.

Unsere Redakteurin Charis hat mit Göksel über seine türkischen Wurzeln gesprochen und wie diese seine Identität beeinflussen. Wie er sich als geborener Kieler fühlt, wenn zwei Länder ihn als Gast behandeln, die ihn aber beide definieren. Die Problematik und was Charis selbst aus dem Gespräch mitnahm, lest ihr in ihrem Kommentar.

Bücher ermöglichen es uns, andere Perspektiven einzunehmen. Gerade wenn es um die Problematik des Rassismus geht, ist es wichtig, offen und bereit dafür zu sein, Verständnis zu zeigen und sich zu verändern. Unsere Redakteurin Theres hat fünf Bücher zum Thema Rassismus herausgesucht, die die Kraft haben, uns und unsere Vorstellung zu erschüttern.

Wir erinnern uns sicherlich alle an den letzten Sommer, an rassistisch motivierte Gewalt und der Forderung, dieser ein Ende zu setzen. Die Black Lives Matter-Bewegung erfasste die ganze Welt. Der Ehrung der deutschen Kolonialvergangenheit wurde die Akzeptanz entzogen. Doch wissen wir wirklich, worum es geht?

Esther van Lück ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Arbeitsbereichs Gender & Diversity Studies, stellvertretende Diversitätsbeauftragte der Philosophischen Fakultät und promoviert zum Thema Rassismus und Weißsein an der Hochschule. Im Interview spricht sie mit DEM ALBRECHT über Rassismusforschung und darüber, was an der CAU noch gegen Rassismus getan werden muss.

Rassismus hat im Fußball nichts zu suchen. Trotzdem wird immer wieder von rassistischen Gesängen von Zuschauern berichtet, mit denen Spieler aufgrund ihrer Hautfarbe und Herkunft beleidigt werden. Und viel zu wenige stellen sich gegen die Täter. Ein Kommentar von Eileen Linke.

55 Jahre blieb "To Kill A Mockingbird" Harper Lees einziger Roman. Jetzt wurde "Go Set A Watchman" veröffentlicht. Ein Roman, der die Geschichte seines mit dem Pulitzer Preis ausgezeichneten Vorgängers fortsetzt – und dabei alte Heldenbilder dekonstruiert.

In sozialen Medien häufen sich unter Nachrichtenartikeln und Verlinkungen rassistische, rechtspopulistische oder gar menschenverachtende Kommentare und das häufig nicht einmal anonym. Öl in die Flämmchen von rechten Parteien?