Browsing: Studium

Gemeinsam mit drei Kommilitoninnen hat Nils vor knapp anderthalb Jahren als Studienprojekt den Podcast Kieltopia gestartet. In den Folgen sprechen sie mit Kieler Gründer:innen und Expert:innen über nachhaltige Lösungen für den Alltag. Was den 25-jährigen Masterstudenten inspiriert hat mitzumachen und was alles hinter dem Podcast steckt, hat er im Gespräch mit dem ALBRECHT verraten.

Der Alltag mit einer Angststörung kann sehr herausfordernd sein. Oft stehe ich mir selbst im Weg und sage zum Beispiel Partys ab, auf die ich eigentlich gerne gegangen wäre. Das kann schwere Schuldgefühle und auch Selbsthass auslösen. Wie unsere Redakteurin gelernt hat, mit den Schuldgefühlen umzugehen, erfahrt ihr hier.

Vom 2. bis 15. Juni finden wieder die StuPa-Wahl statt! Ihr könnt online Vertreter:innen aus verschiedenen Hochschulgruppen wählen, die dann für ein Jahr ins StuPa einziehen. DER ALBRECHT hat wieder zusammen mit dem Campus Radio Kiel mit fünf Kandidat:innen von fünf politischen HG über ihr Wahlprogramm und die diesjährige Wahl gesprochen. Hier findet ihr die Interviews mit den Jusos, der HG Südschleswig, dem RCDS, den Campusgrünen und der LHG.

Nach vier Semestern kompletter oder partieller Onlinelehre hat Corona an der CAU das Studierendenleben von mehreren Generationen Erstis massiv eingeschränkt oder komplett ausgeschaltet. Als Folge wissen viele vermeintlich fortgeschrittene Semestler:innen nicht mal, wo sie sich abends treffen können, geschweige denn haben eine regelmäßige, lockere Gesprächsrunde. Ein Pre-Lockdown-Student erzählt, wie er dieses Problem wahrnimmt.

Sobald das Wort „Stipendium“ fällt, denken viele an Medizinstudierende mit Einser-Abitur, die fünf Fremdsprachen beherrschen, drei Sportarten machen und ehrenamtlich in mehreren Organisationen engagiert sind. Dass das in den wenigsten Fällen der Wahrheit entspricht, berichten drei Kieler Stipendiat:innen verschiedener Förderwerke.

Heutzutage ist das Getuschel über Klischees von Studiengängen groß. Doch welche dieser Stereotypen stimmen wirklich mit der Realität überein und welche sind nur Schubladendenken? Diesen Fragen wird im Gespräch mit Studierenden auf den Grund gegangen, die von ihrem wahren Alltag im Kunst- und Designstudium berichten.

Schlafstörungen, Ängste, Depressionen und Antriebslosigkeit können Leistungsdruck und Überforderung im Studium zur Ursache haben. Immer mehr Studierende sind davon betroffen. Unsere Redakteurin Theres hat sich mit dem Thema „Leistungsdruck im Studium“ beschäftigt, mehr dazu erfährst du hier.

Das Studium soll für viele die Zeit ihres Lebens sein. Spaß haben, Partys feiern, mit Freunden die Zeit genießen, einfach noch mal so richtig ausruhen, bevor das Arbeitsleben losgeht, und nebenbei studieren. Und dann kommen der Nebenjob, die Praktika für das Studium, die Extraaufgaben, das Nachbereiten und Vorbereiten der Seminare und Vorlesungen, Prüfungen und zu guter Letzt: die Regenstudienzeit.

Das derzeitige Semester stellt uns alle vor neue Aufgaben und auf die Probe. Dass das Sommersemester 2020 in die Geschichte eingehen wird, steht außer Frage. Der sonst so geregelte Alltag gerät aus den Fugen und der Begriff Selbststudium bekommt eine ganz neue Definition.

Wer an Taufe denkt, denkt an Kirche – nicht aber die Universität. Während ihres Auslandsaufenthaltes in Belgien wird unsere Redakteurin unverhofft Zeugin eines Taufrituals für Erstsemesterstudierende eines studentischen Geheimbunds. Bei der Recherche stößt sie auf eine Demütigungskultur, die nicht nur die Vernunft, sondern auch die Menschlichkeit in Frage stellt.

Arbeiten aus dem Homeoffice ist für die meisten Studierenden nicht ganz unbekannt. Doch dieses Semester fällt vorerst nicht nur die Alternative des Bibliothekbesuchs weg, sondern auch jegliche Präsenzveranstaltungen sind vollkommen gestrichen, weshalb sich die Situation noch einmal deutlich ändert. Das Homeoffice stellt derweil unsere Motivation und unsere Nerven auf die Probe. Doch wie kann ich das beste aus der jetzigen Situation herausholen?

Neben der Klausurenphase lauern auch noch viele andere Fallen auf die Studierenden. Hierzu gehört etwa die Artenvielfalt an Websites, die doch alle die gleichen Funktionen teilen. Doch jede/r Dozierende hat hier seine eigene Wahl und die wird auch genutzt.

"Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen", hat der Politiklehrer unserer Chefredakteurin Leona früher immer gesagt. Was das mit der AfD und den deutschen Universitäten zu tun hat, verrät sie euch in ihrer Glosse.

Eine Fachbibliothek, in die es hineinregnet, fehlende Gruppen- oder Arbeitstische in den Fachbereichen, einsturzgefährdete Angerbauten, Computer mit 1,5 Gigabyte RAM,…