Browsing: Studium

Ich schaue Freitagabend aus dem Fenster der Bibliothek. Die Dunkelheit lädt zum Feiern ein, die Bäume tanzen zum Rhythmus des Windes und die ersten Kommiliton*innen räumen vorfreudig ihre Tische. „Mal wieder zu spät begonnen“, denke ich und schaue frustriert auf die Uhr. Morgen ist Abgabe, dabei lässt mein Fazit zu wünschen übrig. Das Telefon flimmert auf und die Freundesgruppe debattiert über die Wahl der heutigen Kneipe. Mittlerweile fokussiere ich mich schon lange nicht mehr auf den Inhalt, sondern versuche eine Lösung für mein Fiasko zu finden.  

Kurz vor Ende des Sommersemesters lud der Universitätschor Kiel unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Daniel Kirchmann am vergangenen Wochenende zu seinen beiden großen Semesterkonzerten in die Kieler Pauluskirche und die Bordesholmer Klosterkirche. Gemeinsam mit vier Solist*innen sowie der Sinfonietta Lübeck führte das Ensemble am vergangenen Freitag Georg Friedrich Händels Oratorium Israel in Egypt auf.

Kennt ihr den Leihladen auf dem Campus? Vielleicht habt ihr euch dort schon einmal eine Bohrmaschine oder ein Bügeleisen ausgeliehen. Damit ist jetzt aber Schluss. Der Bauwagen muss den WSP wegen Baumaßnahmen verlassen. Der Leihladen kritisiert diese Entscheidung. Was genau passiert ist und was die Uni in ihrem Statement, erfahrt ihr hier.

Das Theater Kiel und die ASten der öffentlichen Hochschulen haben das Kulturticket vorgestellt. Studierende können für einen kleinen Beitrag flexibel Veranstaltungen des Theaters besuchen und somit die vielfältige Kultur in Kiel entdecken. Das Projekt zielt darauf ab, Studierende für Kulturveranstaltungen zu begeistern und ihnen eine kostengünstige Möglichkeit zu bieten, das Theaterangebot zu nutzen.

Diesen Sonntag, am 14. Mai, ist wieder Kommunalwahl! Also wurde es auch wieder Zeit für ein ALBRECHT X Campus Radio Kiel – Special! Wir haben mit Vertreter*innen der SPD, Grünen, CDU, FDP, Linken und des SSWs Interviews geführt. Hier bekommt ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Wie wollen sie unser Kiel verbessern? Was sind ihre Forderungen? Wenn euch das interessiert, die ganzen Interviews findet ihr als kurze Podcast-Folgen hier!

Nach monatelangem Warten können wir uns endlich sicher sein: Wir wurden nicht vergessen! Im März konnten Studierende die Energiepauschale beantragen und das völlig ohne Probleme, Hindernisse und ohne verwirrendem System – schön wär‘s gewesen! Redakteur Jesse kritisiert den Ablauf der Beantragung.

Studierende aufgepasst: Die neue Webserie Irgendwas mit Medien startet heute in der ARD-Mediathek. Begleitet Lennart, den frischgebackenen Ersti, durch seinen Uni-Alltag und erlebt mit ihm die Herausforderungen des Studiums. Obwohl Lennart oft in Fettnäpfchen tritt, ist die Serie eine gelungene Mischung aus Comedy und (fast) realistischem Einblick in das Studierendenleben. Fans von The Office und Stromberg werden begeistert sein – und auch alle, die es lieben, wie sich Menschen vor aller Augen blamieren!

„Bis jetzt sind 280 Umschläge eingegangen, die müssen alle dokumentiert werden. Wir tragen die Verantwortung dafür, das macht es etwas stressig“, sagt Christian, während ein Student hereinkommt. Mit einem genauen Blick prüft einer der Mitarbeiter, ob alle relevanten Informationen auf dem braunen Umschlag vermerkt sind. Während der Kommilitone sichtlich erleichtert aus der Tür geht, wandert seine Arbeit an einen anderen Kollegen weiter, der nun die genaue Uhrzeit der Abgabe vermerkt. 

Habt Ihr euch schon mal in eurer WG einsam gefühlt, obwohl ein Zimmer weiter eure Mitbewohnis leben? Lasst euch gesagt sein, ihr seid mit diesem Gefühl nicht allein. Auch unsere Redakteurin hat realisiert, dass sie einsam in der geteilten Wohnung ist. Darüber und warum sie ihre Mitbewohner:innen zurzeit kaum zu Gesicht bekommt, spricht sie in ihrem Artikel.

Am 14.12. fand vor dem Kieler Landtag eine Kundgebung als Protest gegen die Wohnsituation von Studierenden statt. Dafür haben sich alle politischen Hochschulgruppen zusammengetan, um für das gemeinsame Ziel zu kämpfen – ein seltenes Phänomen. DER ALBRECHT und das Campusradio Kiel waren dabei.

Sie werden vielen depressiven Menschen verschrieben, wenn die Therapie allein nicht zu helfen vermag: Antidepressiva. Ihr Name verspricht eine schnelle Heilung der Krankheit, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint. Doch so einfach ist es leider nicht. Erst muss das richtige Präparat gefunden werden und bis das wirkt, müssen Betroffene viele Nebenwirkungen aushalten. Die Sicht von Redakteurin Mira auf dieses Thema könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Es gibt so manche Entscheidungen im Leben, die nicht immer einfach sind, sich aber letztendlich als richtig erweisen. Gerade wenn es um den Abbruch und Neuanfang eines Studiums geht, ist das eine Hürde, die man bewältigen muss. In ihrem Text hat unsere Redakteurin Lisa über ihre Erfahrungen gesprochen und erzählt, warum sie sich gegen Geld und für das Glück entschieden hat.

Fast jede:r von uns kann eine Geschichte über Dozierende oder Professor:innen erzählen, die uns unfair behandelt haben, uns die Hilfestellung verweigert oder uns sogar beleidigt haben. Wir haben mit einigen Studierenden über ihre Erfahrungen gesprochen.

Ein Studiengangwechsel ist etwas Alltägliches an unserer Uni. Trotzdem ist es nicht immer einfach. Ich wurde mit meinen Fragen von Amt zu Amt gejagt und erhielt Fehlauskünfte. In meinem Wunschstudium bin ich immer noch nicht eingeschrieben. Dafür sind mir aus Verzweiflung unzählige neue graue Haare gewachsen.

Wir haben viele Möglichkeiten, uns politisch zu engagieren und mit unseren Stimmen die Politik zu beeinflussen. Auch bei uns an der CAU. Um euch die Themen der Hochschulpolitik näher zu bringen, haben wir mit zwei Menschen gesprochen, die einen wichtigen Teil unserer Hochschulpolitik darstellen. Stella Thomsen und Max Härtel wurden im Juli zum neuen AStA-Vorstand gewählt. Wir haben sie gefragt, welche Pläne sie für das kommende Semester haben und weswegen wir uns alle mehr für Unipolitik interessieren sollten.  

Mit dem Beginn eines Studiums bekommen auch die Erwartungen an das Studium einen großen Platz. Einige Erwartungen stellen wir an uns selbst, andere werden für uns aufgestellt. Sie nehmen unsere Köpfe aber auch unsere Pinnwände ein, die nur allzu sehr nach alltäglichen und besonderen Erinnerungsstücken des Studiums verlangen. Darüber, dass Pinnwände aber nicht immer perfekt sind, sondern wie wir einzigartig, schreibt unsere Redakteurin Theres.