Browsing: Theater Kiel

Singende Teekannen, ein grimmiges Biest und eine Prinzessin in einem strahlend gelben Kleid – wenn von dem Märchen Die Schöne und das Biest die Rede ist, haben viele zunächst das Bild des Disney-Klassikers im Kopf. Anders der Ballettdirektor Yaroslav Ivanenko: Für ihn bietet sein neues Handlungsballett die Möglichkeit, nach seinen letzten sehr dramatischen Stücken nun einen etwas optimistischeren Stoff auf die Bühne zu bringen.

Im Rahmen des schleswig-holsteinischen Modellprojekts kann das Theater Kiel nach langem Warten nun endlich wieder seinen Vorhang heben. Im Ballett könnt ihr euch über die Premieren „Herzensstücke“ und „Stepping Forward #Junge Choreograf*innen“ freuen.

Trotz Corona bietet der Frühling abwechslungsreiche Veranstaltungen im Kulturbereich sowohl aktiv in Präsenz durch Terminvergabe oder zum Zuhause-bleiben. Wir verraten euch, was ihr diesen April nicht verpassen dürft!

Dieses Mal stellt sich Vigdis Unsgård den Fragen der ALBRECHT-Reihe „Zwölf Fragen an…“ und lässt uns die lyrische Sopranistin einmal von ihrer persönlichen Seite kennenlernen

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom jungen Mädchen, das von ihrer Stiefmutter zur Hausmagd degradiert wurde und der Gemeinheiten ihrer Stiefschwestern ausgesetzt ist. Einziger Lichtblick: Die gute Fee, der Ball und der Prinz, der sie mithilfe des verlorenen Schuhs befreit. Das Kieler Ballettensemble versetzt dem bekannten Märchen einen neuen Glanz und lässt die Geschichte in der Zirkusmanege spielen.

Die Rocky Horror Show, die bereits seit ihrer Uraufführung 1973 gängige Geschlechterrollen über den Haufen wirft, hat in den vergangenen 40 Jahren einen Kult-Status sondergleichen erreicht. Mit seiner Inszenierung des Bühnenstoffs holt Regisseur Ingo Putz das wohl berühmteste Rockmusical zurück nach Kiel.

Obwohl es noch ein paar Wochen hin sind bis Weihnachten, ist das Fest der Liebe doch schon omnipräsent. Warum dann nicht auch einfach schon ein Weihnachtsmärchen auf die Theaterbühne bringen?

Es wird weihnachtlich. Am 25.11.2011 feiert die kieler Theaterkommode die Premiere eines wahren Klassikers. „Die unendliche Geschichte“ wird erstmals im Sechseckbau der Universität kiel aufgeführt.

In "Gefährliche Liebschaften", das derzeit im Schauspielhaus läuft, geht es heiß her mit einer Reihe von Affären, verschmähter Liebe und Intrigen. Die Schauspieler werfen mit dem Inhalt von Farbeimern und bespritzen sich mit Wasser um ihre Gefühlswelt nach außen zu kehren.