Coldplay – Ghost Stories

Coldplay
Titel: Ghost Stories
Label: Parlophone
VÖ: 16. Mai 2014

Coldplays sechstes Studioalbum Ghost Stories handelt von Vergangenheit und schwierigen Beziehungen und ist mit zehn Tracks eines der kürzeren Alben der Briten. Es bietet altbewährte Coldplay-Tradition gemixt mit aktuellen Dance- und Elektrobeats, die wie in A Sky Full Of Stars so überhand nehmen, dass das Fanherz einen Sprung macht, wenn es endlich wieder eine Akustik-Gitarre vernimmt. Großartig ist der Finalsong O, der an alte Alben zurückdenken lässt, Magic sticht mit gut gewähltem Takt heraus und das sphärische Midnight ist bemerkenswert. Insgesamt zeigen Coldplay hier einige neue Seiten an sich, die durch Zusammenarbeit mit Künstlern wie Avicii unterstrichen werden. Ghost Stories bedient sich jedoch der Elektronik zu viel und überzeugt den Coldplay-Fan nur teilweise, dort aber mit einigen guten Tracks.

Leona Sedlaczek
Über Leona Sedlaczek 61 Artikel
Leona ist seit Juni 2014 Teil der Redaktion und war von Dezember 2014 bis Februar 2017 Chefredakteurin der Print-Ausgabe des ALBRECHT. Anschließend leitete sie die Online-Redaktion bis Mitte 2018. Leona studiert Englisch und Französisch an der CAU, schreibt für verschiedene Ressorts der Zeitung und kritisiert Land, Leute, Uni und den Status Quo ebenso gerne wie Platten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*