KulTour Mai 2013

Die Toten Hosen
17. Mai, 20 Uhr, Sparkassen-Arena
Rock und Punk mag nicht jedermanns Sache sein, denn bekanntlich gehen gerade bei Musik die Geschmäcker weit auseinander. Doch wenn die Jungs einer der beiden erfolgreichsten Bands Deutschlands nach Kiel kommen, ist aufzuhorchen. Mit ihrem Album „Ballast der Republik“ wollen sie sich in den norddeutschen Köpfen einnisten und den Heimboden des THW zum Beben bringen.

JazzSlam
17. Mai, 20.30 Uhr, Statt-Café
Poetry Slam mal anders. Kennen wir sonst die redegewandten Lyrikkünstler, die dem immer aufs Neue begeisterten Publikum die Wortfetzen um die Ohren hauen, soll die etablierte Variante an diesem Abend noch einmal neuen Pfeffer untergemischt bekommen. Sechs der besten norddeutschen Slamdichter werden live zu Klavier und Schlagzeug ihr Bestes geben – und die Musik in ihrem jeweiligen Stil optimal mit den eigenen Texten zu verbinden versuchen.

Schachnovelle
Ab 18. Mai, 20.30 Uhr, Opernhaus
Eine Uraufführung in Kiel – und zwar nicht irgendeines Stoffes, sondern der des weltbekannten Werkes Stefan Zweigs. Diesmal kommt die Schachnovelle als Oper daher und wurde eigens für das hiesige Haus vom spanischen Komponisten Christóbal Halffters geschrieben. Im Mittelpunkt der Handlung steht neben dem Schachspiel vor allem auch die Auseinandersetzung mit dem Leben des Dr. B., seiner Schizophrenie und anbei viel Deutscher Geschichte.

PRAG
20. Mai, 20.15 Uhr, Pumpe
Dass sie genug von der Kinoleinwand habe, mag man vielleicht noch nicht behaupten. Doch die vor allem durch den Film „Keinohrhasen“ berühmt gewordene Schauspielerin Nora Tschirner hat es nun zu ihrem alten Hobby, der Musik zurückverschlagen. Das Trio der neugegründeten Band PRAG hat Anfang des Jahres sein erstes Album mit dem passenden Titel „Premiere“ herausgebracht und vor allem mithilfe der bekannten Dame im Bunde ordentlich die Werbetrommel gerührt. Nun schauen sie mit ihrer Mischung aus Chanson und Pop-Rock auch in Kiel vorbei. Wer den Vorverkauf wahrnimmt zahlt immerhin gleich schon sechs Euro weniger.

11. Europäisches Festival des Debütromans – Lesefest
23. Mai, 19 Uhr, Literaturhaus Schleswig-Holstein
Von Finnland bis Italien, von Frankreich bis nach Ungarn. Aus elf verschiedenen europäischen Ländern werden auch dieses Mal wieder Autoren zusammenkommen, die zum Auftakt des Festivals im Alten Botanischen Garten aus ihrem jeweiligen Debüt vortragen werden. Die Lesungen in Landessprache laden ein in die Stimmen und Klagwelten Europas einzutauchen – zum besseren Verständnis des Inhalts gibt es aber auch erste deutsche Probeübersetzungen zu hören.

twin.
28. Mai, 20 Uhr, Prinz Willy
Ein Original aus Kiel und allein schon deshalb hörenswert. Englische Texte verschwimmen mit leichter Musik, großer Tiefe und einer würzigen Prise Melodiegefühl. Perfekte Schwerelosigkeit für einen milden Sommerabend. Der Eintritt ist frei, ein Hut wird im Anschluss jedoch wie gewohnt die Runde machen.

Der Kontrabass
30.Mai, 20.30 Uhr, Studio im Schauspielhaus
Wer sich bis jetzt noch nicht recht mit dem Gedanken eines Ein-Mann-Stückes anfreunden konnte, wird nach dieser Aufführung restlos überzeugt sein. „Der Kontrabass“ von Patrick Süßkind wird bereits in der dritten Spielzeit am Kieler Theater gezeigt und zelebriert die leidenschaftliche Beziehung eines Musikers zu seinem Instrument – und zu seinem Leben.

Foto: Olaf Struck

Autor*in
Ricarda Richter
Über Ricarda Richter 0 Artikel
Ricarda ist 22 Jahre alt und studiert Politikwissenschaft und Geschichte an der Uni Kiel. Bereits in ihrem ersten Studiensemester wurde sie Mitglied der Albrecht-Redaktion und schreibt seitdem besonders häufig in den Bereichen Hochschule und Kultur. Von April bis Dezember 2014 leitete sie das Lektorat, seit Januar 2015 hat sie die Verantwortung für das Hochschul-Ressort übernommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*