The Kilkennys

Über 12 Jahre arbeiten die 4 irischen Jungs nun schon hart und passioniert an einer nationalen und nun auch internationalen Karriere im großen Musikgeschäft und gehören dadurch bereits zu einer der bekanntesten und angesehensten Bands in ganz Irland. Zusammengeführt durch die gemeinsame Liebe zur irischen Volksmusik, begannen die vier Jungs bereits in jungen Jahren durch die unzähligen Pubs in Irland zu touren und verschafften sich schon bald ein breites Publikum an Zuhörern und Fans. Und dabei blieb es nicht. Die Band bekam nach kürzester Zeit überall auf der Welt kleinere Auftritte, die sie zu Anfang zwar überwiegend vor irischem Publikum spielten, ihnen jedoch einen immer größer werdenden, internationalen Bekanntheitsgrad verschafften. Die harte Arbeit zahlte sich aus, als die Band 2008 von dem hoch angesehenen, irischen Musik-Label „Dolphin Discs“ unter Vertrag genommen wurde, und sich die Kilkennys nun mit Bands wie „The Clancy Brothers“ und „The Dubliners“ in eine Reihe stellen durften. Der Stolz aufs eigene Land berührte Iren auf der ganzen Welt, ob jung oder alt.

Und auch am Namen der Band hört man die Liebe zur Heimat heraus, denn unter einem „Kilkenny“ versteht man in Irland normalerweise die Bezeichnung der irischen Biermarke. Doch warum nicht noch offensichtlicher den Stolz aufs eigene Land, das Bier und die vielen (zugegeben vorurteilsbehafteten) Traditionen der irischen Kultur zeigen? „Wenn schon, denn schon!“, dachten sich die Jungs wahrscheinlich. Denn mit ihren irisch, keltischen Klängen ist die Herkunft der Band nur schwer zu verkennen. Doch Irland reichte den Jungs nicht. Sie wollten die irische Volksmusik auf ein ganz anderes, internationales Level heben, dem Weltvolke die heimische Musik mit Hilfe eines neuen, frischeren Klanges des heutzutage so „hippen Indipops“ gewissermaßen schmackhaft machen. Eine schwere Aufgabe, denn klassische, irische Volksmusik bleibt nun mal Volksmusik und ist deshalb wie jede Andere auch nur schwer für den Nichteinheimischen greifbar.

Doch die Band gibt sich jede Mühe jung und frisch zu klingen und dies auch durch ihre Erscheinung zu unterstreichen. Mit modischen Frisuren und trendigen Outfits mischt die Band keltische, traditionelle Urklänge mit moderner, junger Popmusik.

Das Genre für ein größeres Publikum zu öffnen, das ist ihre Mission! Und so schaffte es die Band nach 12 Jahren erfolgreich ein junges, internationales Publikum an Land zu ziehen und mit ihrem modernen Klang die irische Musik neu zu erfinden, ohne jedoch ihren Nationalstolz zu vergessen.

Die Musik macht gute Laune und animiert zum Tanzen. Wer mal Lust auf was Neues hat, sollte sich diese Band auf keinen Fall entgehen lassen, denn sie tourt derzeit durch Clubs in ganz Deutschland und wird uns auch hier in Kiel, am 18.05.2012 im Kulturforum, beehren. Ein gewisser Hang zu irischen Klängen sollte jedoch vorhanden sein.

Autor*in

Marie war bis zum Sommersemester 2013 die Chefredakteurin des Albrechts.

Avatar
Über Marie-Delphine Darmstaedter 5 Artikel
Marie war bis zum Sommersemester 2013 die Chefredakteurin des Albrechts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*