VICTORIA – Filmkritik

Die besten Filme 2015: Platz 3

[wpdevart_youtube]lV3psLDY4Qk[/wpdevart_youtube]

Dass das deutsche Kino neben Weltkriegs- und Nostalgiefilmen ebenso wundervolles Gegenwartskino produzieren kann, beweist Sebastian Schipper mit Victoria: In einem unglaublichen und noch nie dagewesenen zwei Stunden und zwanzig Minuten One-Take (komplett ohne Schnitt) erzählt er die fesselnde Geschichte fünf junger Menschen, die sich während einer hypnotisierenden Feiernacht quer durch Berlin bewegen. Spätestens die unverfälschten Performances von Frederick Lau und Laia Costa machen Victoria zum besten deutschen Film der letzten Jahre!

Autor*in

René war vom Wintersemester 2014 bis Februar 2017 Teil der Redaktion sowie von April 2015 bis Februar 2017 Chefredakteur für den Online-Bereich. Als Spezialist zum Thema Film rief er Ende 2015 die Kultur-Sparte 'KinoKatze' ins Leben.

René Baltrusch
Über René Baltrusch 0 Artikel
René war vom Wintersemester 2014 bis Februar 2017 Teil der Redaktion sowie von April 2015 bis Februar 2017 Chefredakteur für den Online-Bereich. Als Spezialist zum Thema Film rief er Ende 2015 die Kultur-Sparte 'KinoKatze' ins Leben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*