Veranstaltungsabsagen bei Studentenwerk SH besorgen Studis

Schock zum Semesterstart. Dieser bedeutet für viele Studierende, dass die Arbeit in den vielen verschiedenen Hochschulgruppen wieder beginnt. Einige der Kommiliton*innen der schleswig-holsteinischen Hochschulen schreiben sich dabei in einen oder mehrere der Kulturworkshops, Theatergruppen, Fotographiekurse und weiteren Fachrichtungen ein, die das Studentenwerk SH unter anderem in Kiel anbietet. Doch wer als alteingesessene*r Kulturschaffende*r oder als Ersti auf der Suche nach einer neuen Leidenschaft zu Beginn des Sommersemesters 2023 auf die Internetseite des Studentenwerks schaute, wurde enttäuscht. Lediglich der Hinweis „Zur Zeit keine Veranstaltungen“ war dort und ist bis zum Redaktionsschluss immer noch zu lesen. 

Viele Studierende waren entsetzt darüber, dass die Veranstaltungen ohne jede Begründung abgesagt worden zu sein schienen. Manche waren sogar so aufgebracht, dass sich aus ihnen schnell eine Gruppe zusammenfand, die einen offenen Brief an das Studentenwerk verfasste und Unterschriften sammelte. In ihrem Brief und im direkten Austausch mit dem ALBRECHT legten die Verfasser*innen dar, dass ihnen besonders viel an den Kulturworkshops des Studentenwerks liege. Dabei würden sie gerade schätzen, dass allen Studierenden die Möglichkeit offen stünde, sich individuellen Interessen zuzuwenden und die Kulturlandschaft an der CAU und anderen Hochschulen maßgeblich mitzugestalten.  

Und der Brandbrief hat Bewegung in die Sache gebracht. Mittlerweile sei das Studentenwerk auf die Verfasser*innen des Briefes zugekommen, so ein*e der anonymen Kulturliebhaber*innen. Das Studentenwerk SH habe versichert, nach Organisationsschwierigkeiten zu Beginn des Semesters nun auch personell wieder besser aufgestellt zu sein, sodass der Wiederaufnahme der Kulturworkshops und -veranstaltungen zum Wintersemester 2024 nichts im Weg stünde. Auch sei für die Weihnachtszeit schon ein Theaterstück in Planung. 

Autor*in

Finn studiert seit dem Wintersemester 20/21 Englisch und Geographie auf Lehramt und ist seit dem WiSe 22/23 Mitglied der Redaktion und des Lektoratsteams. Er hat die Leitung des Kulturressorts inne.

Share.

Leave A Reply